AdUnit Billboard
Kopernikus-Realschule - Fünf Klassen an Aktion im Wald beteiligt

Eigenständig junge Eichen gepflanzt

Von 
skn
Lesedauer: 
Fünf Klassen der Kopernikus-Realschule Bad Mergentheim pflanzten insgesamt 150 Bäume. © Schule

Bad Mergentheim. Endlich war es wieder soweit: Fünf Klassen der Kopernikus-Realschule wanderten insgesamt vier Stunden in den nahen Forstwald, um auch dieses Jahr über 150 Bäume zu pflanzen. Die Schüler und Schülerinnen wurden an der ausgemachten Waldstelle von Eugen Blank und seinem Team empfangen. Nach kurzer Erklärung durften sie eigenständig junge Eichen pflanzen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Welche Zartheit der einzelne junge Baum aufweist, bleibt beim Anblick der großen Bäume oft unbeachtet. Es braucht viele Jahrzehnte, bis eine Eiche stark und groß ist. Sie hat das Potenzial, mehrere hundert Jahre alt zu werden. Dieses Bewusstsein schon den Kindern zu vermitteln, ist entscheidend für die Achtung und den Umgang mit dem Wald. Im Rahmen der Projektwoche erlernten einige Schüler weitere atemberaubende Fakten über Bäume. Das Spektrum reichte von der Heilkraft der Blüten einer Linde und der Wirkung von Zirbenholz bis hin zur Kommunikation der Bäume untereinander.

Wahrlich bilden Mensch und Baum eine fantastische Symbiose, die es zu schätzen gilt. Eines steht fest: das Erlebnis einen Baum selbst zu pflanzen, bringt auch die Beziehung zur Natur wieder in den Erfahrungsraum der Schüler. Nachhaltiges Lernen ist wichtiger denn je, und die Kopernikus-Realschule trägt mit diesem Projekt hierzu bei. skn

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1