AdUnit Billboard
VdK-Kreiskonferenz - Stefan Pfeil referierte über sozialpolitische Themen

Deutliche Kritik am Sondierungsergebnis der „Ampel“-Parteien geübt

Von 
pdw
Lesedauer: 

Edelfingen. Zum Abschluss der Kreiskonferenz des VdK-Kreisverbandes Mergentheim referierte Stefan Pfeil, VdK-Bezirksgeschäftsführer Nordwürttemberg, über sozialpolitische Themen, Aktivitäten und Aktionen des Landesverbandes Baden-Württemberg.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Unter dem Motto „Wählen statt Hoffen. Jede Stimme hat Gewicht – Spitzenkandidaten auf dem Prüfstand“ präsentierte der VdK-Landesverband im Vorfeld zur Bundestagswahl einen Live-Talk mit Leni Breymaier (SPD), Dr. Sandra Detzer (Bündnis 90/Die Grünen), Pascal Kober (FDP), Jessica Tatti (Die Linke) und Monica Wüllner (CDU). Dabei standen die Themen Pflege, Gesundheit, Rente, Barrierefreiheit, Armut und soziale Gerechtigkeit im Fokus des vom VdK-Landesvorsitzenden Hans-Josef Hotz moderierten Live-Talks, der online übertragen wurde. „Das Sondierungsergebnis ist mehr als enttäuschend“, zitierte Stefan Pfeil den VdK-Landesvorsitzenden bezüglich der Koalitionsverhandlungen der drei „Ampel-Parteien“, nachdem in dem veröffentlichten Sondierungspapier die sozialpolitischen Aspekte deutlich hinter den im Wahlkampf erweckten Erwartungen geblieben seien. Dementsprechend fordere der Sozialverband VdK die SPD, Bündnis 90/Grüne und FDP auf, bei den Koalitionsverhandlungen vor allem auch in den Bereichen Pflege und Gesundheitswesen wesentlich nachzusteuern. Darüber hinaus gründeten der VdK-Landesverband und die Gewerkschaft Verdi 2019 ein Bündnis gegen Altersarmut in Baden-Württemberg, dem zwischenzeitlich über 40 Organisationen angehören. Darin hat das Bündnis gegen Altersarmut Forderungen zu den zentralen Themen Rente, Gesundheit, Pflege, Wohnen und Bildung definiert. Dazu zählen zum Beispiel die Abschaffung prekärer Beschäftigungen, eine Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns auf zwölf Euro, verbindliche Regelungen zur Tariftreue in der öffentlichen Auftragsvergabe, die Einführung einer Kindergrundsicherung sowie eine gleichstellungsorientierte Familien- und Arbeitsmarktpolitik. pdw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1