Berufsfachschulen - Infoabend am 14. Februar Der Weg zur mittleren Reife

Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Ein übergreifender Informationsabend für alle zweijährigen Berufsfachschulen in Bad Mergentheim findet am Dienstag, 14. Februar, um 19 Uhr in der Aula des beruflichen Schulzentrums in der Seegartenstraße 16 statt. Es werden Vertreter aus der Beruflichen Schule für Ernährung.Pflege.Erziehung (EPE), der Gewerblichen Schule und der Kaufmännischen Schule bereitstehen.

AdUnit urban-intext1

Nach der 9. Klasse in der Haupt- oder Werkrealschule, Realschule oder im Gymnasium ist ein Wechsel auf eine zweijährige Berufsfachschule ohne weitere Hürden möglich.

Die Berufsfachschulen in Bad Mergentheim führen nach zwei Jahren zur Fachschulreife. Dies ist ein mittlerer Bildungsabschluss, mit dem man nach Angaben der Schule gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz hat. Mit einem guten Abschluss kann ein Berufskolleg oder ein berufliches Gymnasium besucht werden, um die Fachhochschulreife oder das Abitur zu erwerben. Die Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung, auch Wirtschaftsschule genannt, vermittelt die Kompetenz für die Büro- und Verwaltungsberufe. Die praxisnahen Ausbildungen in einer Übungsfirma und in Projekten mit Präsentation und Medien runden die Wirtschaftsschule ab.

In den gewerblich-technischen Berufsfachschulen Elektro- und Metalltechnik können technisch begabte und interessierte Schüler den Umgang mit modernen Maschinen und elektrotechnischen Geräten lernen. In der neu eingerichteten Berufsschulwerkstatt erwerben Jugendliche unter Anleitung von professionellen Fachlehrkräften eine praxisnahe Grundbildung, so dass der Abschluss in der zweijährigen Berufsfachschule oftmals auf das erste Jahr einer artverwandten Ausbildung angerechnet wird.

AdUnit urban-intext2

Die Schülerinnen und Schüler in der Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Ernährung erwerben fachliche Kompetenzen im Bereich gesunder Ernährung sowie Grundlagen der Erziehungs- und Wirtschaftslehre. In der Praxis werden Speisefolgen unter ernährungs-physiologischen Gesichtspunkten geplant und zubereitet. Der Besuch dieser Schulart ermöglicht einen guten Einstieg in die Ausbildung zur Erzieherin, Hotelfachfrau oder Hauswirtschafterin. Das andere Profil Gesundheit und Pflege bietet den Berufsfachschülern aufgrund der fachbezogenen Fächer Biologie, Gesundheitslehre und Pflege sowie Übungen zur Pflege ideale Voraussetzungen für den Einstieg in soziale und pflegerische Berufe. bsz