AdUnit Billboard
Würdigung - 640 Jahre politisches und kommunalpolitisches Engagement

CDU-Stadtverband ehrt verdiente Mitglieder

Von 
cdu
Lesedauer: 
Die Geehrten des CDU-Stadtverbandes Bad Mergentheim gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, dem Stadtverbandsvorsitzenden Andreas Lehr, der ehemaligen Europaabgeordneten Dr. Renate Heinisch und Kreisgeschäftsführer Dominik Martin. © CDU

Bad Mergentheim. 640 Jahre politisches und kommunalpolitisches Engagement würdigten der CDU-Kreisvorsitzende Prof. Dr. Wolfgang Reinhart und der Stadtverbandsvorsitzende Andreas Lehr im Bad Mergentheimer Café im Schlossgarten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Wir dürfen eine ganze Reihe verdienter Mitglieder ehren, die sich über viele Jahre hinweg unermüdlich im Ehrenamt engagiert haben“, freute sich Lehr über die anwesenden Parteimitglieder aus der Kernstadt und den Stadtteilen sowie über die ehemalige Europaparlamentarierin Dr. Renate Heinisch. Die Boxbergerin erhielt eine Auszeichnung für 30-jährige Mitgliedschaft in der CDU und wurde – wie alle Geehrten des Abends – vom CDU-Kreisvorsitzenden und Landtagsvizepräsidenten mit einer persönlichen Laudatio bedacht. Reinhart betonte: „Die Mitglieder sind der größte Schatz der Union“ und würdigte, dass sich bei allen 16 anwesenden Parteijubilaren das Engagement nicht nur auf Parteiämter beschränke, sondern auch zahlreiche weitere Ehrenämter und Aktivitäten in verschiedensten Vereinen wahrgenommen werden.

„Wir können stolz auf die ehrenamtliche Arbeit unserer Mitglieder sein“, betonte Andreas Lehr. Die Arbeit mit und für die Menschen vor Ort sei besonders wichtig. „Die CDU Bad Mergentheim steht für klare Positionen mit einem menschlichen Hintergrund.“ Dies gelte es selbstbewusst zu vertreten, so Lehr mit Blick auf „ein politisches Umfeld, das nicht leichter wird, und in dem wir uns behaupten müssen“.

Kreisvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Reinhart ging auf die aktuellen „Zeiten großer Herausforderungen“ und den Krieg in der Ukraine ein und stellte die Auswirkungen auf Baden-Württemberg und den Main-Tauber-Kreis dar. Der Kreis sei zwar ein sehr dünn besiedelter Landkreis im Südwesten, stehe aber dennoch im bundesweiten Ranking bei vielen Kennzahlen im vorderen Drittel. Ein Erfolgsgarant sei der Campus der Dualen Hochschule in Bad Mergentheim. Bad Mergentheim sei inzwischen die größte Stadt im gesamten Kreis und gemeinsam mit den Nachbargemeinden sei der Südkreis ein starkes wirtschaftliches Zentrum für die ganze Region. Zudem werde man mit weiteren Investitionen im Bereich der Kurverwaltung, wie der Sanierung der Wandelhalle und dem Projekt Medi-Spa zusätzliche positive Impulse schaffen.

Im Anschluss an den politischen Rundumblick überreichte Reinhart die Ehrenurkunden an die Jubilare, jeweils verbunden mit einem Präsent. Für 55 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurde Brigitte Firsching ausgezeichnet, die ein „echter Aktivposten in Bad Mergentheim“ ist – nicht nur in der Partei, sondern auch im katholischen Kirchengemeinderat und bei den Bürgerfrauen des Historischen Schützencorps. Seit 50 Jahren gehören Gernot-Uwe Dziallas und Elisabeth Braun der Partei an. Gernot-Uwe Dziallas war lange Jahre Mitglied des Kreisvorstands, ist Vorsitzender des Ortsvereins und war 14 Jahre Mitglied des Gemeinderats. Elisabeth Braun gilt als „gute Seele der CDU Bad Mergentheim“ und engagierte sich viele Jahre im Vorstand und besonders in der Frauen Union. Auf 45 Jahre Zugehörigkeit blicken der langjährige Schatzmeister des Kreisverbands und des Stadtverbands Bruno Tremmel, der Löffelstelzer langjährige Unternehmer und Ortschaftsrat Walter Merkert, der Mediziner und aktives Mitglied der Historischen Deutschorden-Compagnie Dr. Helmut Zahn und seine Frau Manuela Zahn, die als Stadträtin, langjährige Kreisrätin und Bürgermeisterstellvertreterin eine „feste Größe der Bad Mergentheimer Stadtpolitik“ ist. Ebenfalls auf 45 Jahre Mitgliedschaft blickt Valentin Tittl, langjähriger Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Wachbach und erfolgreicher Vorsitzender des SV Wachbach zurück.

Rüdiger Ollhoff als Vorsitzender der CDU Löffelstelzen und langjähriges Vorstandsmitglied im Stadtverband, Ulrich Boelcke, Vorstandsmitglied im Stadtverband, und Karl Götz, langjähriger Schriftführer der CDU Edelfingen-Dainbach und einer der Motoren des Dorfbrunnenfests, sind seit 35 Jahren der Union verbunden.

Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Manuel Burkert und Wolfgang Baier ausgezeichnet. Letzterer gehört seit vielen Jahren dem Stadtverbandsvorstand an und koordiniert seit vielen Jahren maßgeblich die Wahlkämpfe vor Ort. Seit einem Vierteljahrhundert gehört Martin Beck der Partei an. Der Markelsheimer ist lange Jahre Vorsitzender des Ortsverbands, engagiert sich im Stadtverbandsvorstand sowie bei der Feuerwehr und dem Tourismusverein. Für 20 Jahre Parteizugehörigkeit wurde Hedwig Lanig als Mitglied des Stadtverbandsvorstands und engagierte Vertreterin der Frauen Union geehrt. Die Mitglieder, die nicht an der Ehrungsveranstaltung anwesend sein konnten, werden die Ehrung im Rahmen der nächsten Hauptversammlung des Stadtverbandes erhalten. cdu

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1