Wahlnachlese - Ergebnisse liegen vor / Blick auf die Stadtteile Bürger haben neue Ortschaftsräte bestimmt

Von 
Sascha Bickel
Lesedauer: 
Die Wähler haben entschieden. © dpa

Neu gewählt wurden am vergangenen Sonntag auch die Ortschaftsräte. Die interessanten Ergebnisse aus dem Bad Mergentheimer Stadtgebiet liegen nun vor.

AdUnit urban-intext1

Bad Mergentheim. Die Wahlergebnisse aus den einzelnen Stadtteilen sehen wie folgt aus:

Althausen

In Althausen gab es 489 Wahlberechtigte. 270 gingen wählen (Wahlbeteiligung 55,21 Prozent). Gewählt wurden: Oliver Adelmann (265 Stimmen), Uwe Eisinger (226), André Huck (208), Ann-Sophie Riegler (238), Klaus Ulmrich (228), Thomas Voigt (179), Herbert Renner (133).

Apfelbach

In Apfelbach waren 254 Personen wahlberechtigt. 187 Wähler sorgten für eine Wahlbeteiligung von 73,62 Prozent. Gewählt wurden: Hubert Scheidel (116), Helga Beez (114), Thomas Schmidt (98), Bertram März (97), Ralf Brand (91), Steffen Brand (86) und Patrick Sazinger (56).

Dainbach

AdUnit urban-intext2

302 Wahlberechtigte gab es in Dainbach. Wähler gab es 202 (Wahlbeteiligung 66,89 Prozent). Gewählt wurden: Björn Wirsching (134 Stimmen), Christian Behr (129), Birgit Braun (125), Jonas Köhnert (108), Dr. Claus Schott (107), Tobias Rosenkranz (100), Thomas Faulhaber (98).

Edelfingen

In Edelfingen gab es 1385 Wahlberechtigte; wählen gingen nur 646 (46,64 Prozent). Die Edelfinger Interessengemeinschaft erhält sieben Sitze: Detlef Heidloff (723 Stimmen), Herbert Ehrlich (479), Jörg Reutter (463), Jutta Barleon (448), Silke Karl-Ulshöfer (448), Kim Linsenmayer (382) und Timo Ulshöfer (369) sind gewählt. CDU und Edelfinger Bürger bekommen vier Sitze: Karin Stephan (476), Stephan Bug (462), Christian Öhm (320) und Stefan Ulshöfer (271) sind gewählt.

Hachtel

AdUnit urban-intext3

227 Wahlberechtigte gab es in Hachtel. 200 Wähler sorgten für eine Wahlbeteiligung von 88,11 Prozent. Gewählt wurden: Reinhard Brand (153 Stimmen), Günter Ehrmann (148), Markus Rothenfels (139), Paul Brunner (126), Helmut Bauer (124), Florian Nuber (74) und Alfred Brunner (56).

Herbsthausen

AdUnit urban-intext4

In Herbsthausen gab es 151 Wahlberechtigte, 115 Wähler und eine Wahlbeteiligung von 76,2 Prozent. Gewählt wurden: Markus Göller (89 Stimmen), Werner Loidl (83), Klaus Wunderlich (82), Dieter Scheppach (81), Wilfried Zeihsel (76), Klaus Löblein (71) und Alexander Kurz (63).

Löffelstelzen

1008 Wahlberechtigte verzeichnete Löffelstelzen. An der Abstimmung nahmen 519 teil (Wahlbeteiligung 51,49 Prozent). Die Wählergemeinschaft Löffelstelzen erhält fünf Sitze: Christian Müller (522 Stimmen), Thomas Tremmel (424), Johannes Blank (398), Martin Salch (385) und Bernd Lehle (324). Vier Sitze entfallen auf die Bürgerliste Löffelstelzen: Frank Mittnacht (557), Rainer Blank (551), Tobias Schönian (392) und Michael Müller (262).

Markelsheim

In Markelsheim gab es 2061 Wahlberechtigte. 1219 Wähler stimmten ab (Wahlbeteiligung 59,15 Prozent). Die Wählergemeinschaft Markelsheim erhält sieben Sitze: Claudia Kemmer (1876), Franz Imhof (935), Peter Schmitt (915), Marco Model (851), Jürgen Bamberger (770), Martin Lang (656) und Tamara Roth (528). Vier Sitze gehen an die „Markelsheimer Bürger“: Andreas Lehr (776), Thomas Lehr (607), Michael Schmitt (482) und Karl Kuhn (472).

Neunkirchen

Wahlberechtigte 702. Wähler 494. Wahlbeteiligung: 70,4 Prozent. Gewählt wurden: Stefan Herkner (280), Josef Wülk (229), Martin Freitag (192), Armin Götz (184), Doris Kaufmann (182), Sebastian Ley (170), Elke Hehn (157), Elke Barth (156), Gisela Forler (150).

Rengershausen

In Rengershausen gab es 404 Wahlberechtigte. Wählen gingen 311 Personen (Wahlbeteiligung 76,98 Prozent). Gewählt wurden: Karin Tremmel (223), Jan Saffrich (211), Gerhard Reisenwedel (195), Wolfgang Richter (181), Andreas Gahm (157), Christian Klug (154) und Simon Pinter (146).

Rot

Wahlberechtigte 198. Wähler 159. Wahlbeteiligung 80,30 Prozent. Gewählt wurden: für den Wohnbezirk Rot: Volker Sturm (124), Siegfried Kreuser (118), Alfons Zeller (88), Ewald Herz (77), Robert Gerner (69) sowie für Dörtel Thorsten Hübner (63) und für Schönbühl Walter Schmezer (110).

Stuppach

Zur Stimmabgabe berechtigt waren 586 Personen. Wähler 370. Wahlbeteiligung 63,14 Prozent. Gewählt wurden für Stuppach von der Freien Bürgervereinigung Stuppach: Simon Retzbach (515), Erwin Landwehr (264) und Marina Herrmann (217) sowie von der Freie Wählervereinigung Stuppach Johann Krämer (252) und Vanessa Ruck (192).

Für Lillstadt gewählt wurde von der Freien Bürgervereinigung Martina Ehrmann-Löber (257) und von der Freien Wählervereinigung Ingrid Olkus (151).

Für Lustbronn: von der Freien Bürgervereinigung Thomas Hauber (212) und für die Freie Wählervereinigung Birgit Teufel (430).

Wachbach

Wahlberechtigte 1222. Wähler 695. Wahlbeteiligung 56,87 Prozent. Drei Sitze erhält die CDU, fünf die Freie Wählervereinigung Wachbach und drei die Unabhängigen Bürger. Gewählt wurden: für die CDU Swantje Popp (540), Ulrich Gebert (450) und Benjamin Hötzel (269); für die Freie Wählervereinigung Wachbach Hermann Dehner (895), Sven Hübner (435), Pierre Kranz (377), Jordan Murphy (366) und Sylvia Karner (356); für die Unabhängigen Bürger Anton Scheidel (518), Philipp Mühleck (385) und Beate Laumeyer (376).

Redaktion Hauptsächlich zuständig für die Große Kreisstadt Bad Mergentheim