AdUnit Billboard
Gemeinderat - Anträge der Freien Wähler bearbeitet

Bali-Kino, Burger-Haus und Einzelhandel im Fokus

Von 
Sascha Bickel
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Zu verschiedenen Themenbereichen brachten die Freien Wähler Anträge in den Gemeinderat ein. Dieser beschäftigte sich am Donnerstag damit nur kurz. Die Stellungnahmen der Verwaltung wurden ohne weitere Debatte akzeptiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Einen geforderten Sachstandsbericht zur Haushaltskonsolidierung und zu einer „städtischen Schuldenbremse“ wird die Verwaltung im Zuge der Klausurtagung zum neuen Haushalt geben. Zur Forderung, einen Business-Plan für das leerstehende Burger-Haus am Marktplatz zu erstellen, teilte die Stadt mit: „Im Zusammenhang mit den Planungen zur Landesgartenschau wird es eine Nutzungskonzeption für das Haus geben. Diese Konzeption wird bis Mitte 2023 vorliegen. Kurzfristig wäre allenfalls nur die Nutzung des Erdgeschosses als Informationspunkt vorstellbar.“

Zu den Alternativen für das ehemalige „Bali-Kino“ am Bahnhof erklärt die Verwaltung nur kurz und knapp: „Hierzu wird eine separate Vorlage erstellt.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Dann ging es auf Anregung der Freien Wähler auch noch um die Erstellung eines Fragenkatalogs für Einzelhändler, Praxisbetreiber und sonstige Dienstleister. Hier sagt die Verwaltung, dass der Innenstadtberater des Regionalverbandes in Kürze vor Ort aktiv werde und erste Gespräche mit „Innenstadt-Akteuren“ führe. Eine Umfrage unter den Einzelhändlern sei dann ebenfalls vorgesehen. Mit den „Innenstadt-Akteuren“ solle ein „gesonderter Fragebogen“ ausgearbeitet werden.

Zur Bahnverbindung Lauda-Bad Mergentheim-Crailsheim und möglichen Verbesserungen auf dieser Strecke, beispielsweise am Bahnhof der Kurstadt und am örtlichen Bahnübergang, heißt es, dass Oberbürgermeister Udo Glatthaar und Stadtbaudirektor Bernd Straub als Ansprechpartner gegenüber der Westfrankenbahn und anderen Beteiligten seitens des Bad Mergentheimer Gemeinderates bereits benannt seien.

Zur Idee eines Kurzvortrages im Gemeinderat zu den Themen Freiflächenphotovoltaik, Stromgewinnung durch Windräder, 360-KV-Leitung und Transformatorenstationen erklärt die Verwaltung schließlich noch: „Das Stadtwerk plant in Abstimmung mit der Stadtverwaltung, den Gemeinderat im Mai zu einer Informationsveranstaltung ins Stadtwerk einzuladen. Dort soll unter anderem über diese Themen informiert werden.“

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Redaktion Hauptsächlich zuständig für die Große Kreisstadt Bad Mergentheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1