AdUnit Billboard
nach Corona-Pause - An jedem ersten Dienstag im Monat

Bad Mergentheimer Literatur-Kino startet wieder am 7. September

Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Nach langer Corona-Pause startet das Literatur-Kino wieder mit einem Film an jedem ersten Dienstag im Monat. Die Buchhandlung Moritz und Lux präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kino „Movies“ als ersten Film am Dienstag, 7. September, „Deutschstunde“ nach dem Roman von Siegfried Lenz.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Siegfried Lenz‘ berühmtester Roman, sein Opus magnum über Siggi Jepsen, der im Deutschunterricht einen Aufsatz über die „Freuden der Pflicht“ schreiben soll. Erst gibt er ein leeres Heft ab, dann erzählt er die Geschichte seines Vaters, dem nördlichsten Polizeiposten Deutschlands, der den Pflichten seines Amtes so rückhaltlos ergeben ist, dass er nicht zögert, das von den Nazis verhängte Malverbot seinem Jugendfreund Max Ludwig Nansen, einem international bekannten Maler, zu überbringen und unnachsichtig zu überwachen. In den Hauptrollen spielen Tobias Moretti, Ulrich Noethen und Artus Maria Matthies, Regie führt Christian Schwochow.

Im Rahmen der Jüdischen Kulturtage wird am Dienstag, 5. Oktober, „Aimée & Jaguar“ nach dem Roman von Erica Fischer gespielt. Zum Inhalt: Berlin 1942. Lilly Wust, 29, verheiratet, vier Kinder, führt das Leben von Millionen deutscher Frauen. Doch dann lernt sie die 21-jährige Felice Schragenheim kennen. Es ist Liebe fast auf den ersten Blick. Aimée und Jaguar schmieden Zukunftspläne, schreiben einander Gedichte, Liebesbriefe, schließen einen Ehevertrag. Als Jaguar-Felice ihrer Geliebten gesteht, dass sie Jüdin ist, bindet dieses gefährliche Geheimnis die beiden Frauen noch enger aneinander. Doch ihr Glück währt nur kurz. Auch in diesem Film sind die Hauptrollen hochkarätig besetzt mit Julia Köhler, Maria Schrader und Heike Makatsch; Regie: Max Färberböck. Am Dienstag, 2. November, zur Abwechslung ein heiterer Film: „Jesus liebt mich“ nach dem Buch von David Safier und am Dienstag, 7. Dezember, „Narziß und Goldmund“ nach dem berühmten Roman von Hermann Hesse.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1