AdUnit Billboard
St. Bernhard - Fundraising Aktion „Fundmate”

Bad Mergentheimer Jungenklasse spendet 250 Euro für „Wunschmobil unterwegs”

Von 
ckbm
Lesedauer: 

Bad Mergentheim. Man nehme Socken, Seifen und andere von der Caritas-Behinderten-Werkstätte nachhaltig hergestellte Produkte, melde sich dann als Kassenverband bei der Fundraising-Aktion „Fundmate“ an und mache fleißig Werbung. Dabei heraus kamen am Ende 250 Euro, die die engagierten Schüler der Klasse 6d der Grund- und Realschule St. Bernhard in Bad Mergentheim an ein Wunschprojekt des Vereins der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim gespendet haben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kooperation

Ihre Wahl fiel auf das „Wunschmobil unterwegs“. In Kooperation mit dem Deutschen-Roten-Kreuz-Kreisverband Bad Mergentheim erfüllt dieser speziell ausgestattete Krankentransportwagen schwerkranken Patientinnen und Patienten der Palliativstation im Caritas-Krankenhaus oder solchen, die vom und dem Ökumenischen Hospizdienst Bad Mergentheim betreut werden, in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch.

Engagierte Klassenverbände

Die Idee dahinter erklärt die Klassenlehrerin und stellvertretende Schulleiterin Schwester Mara Ehm: „Wir haben sehr engagierte Klassenverbände, die sich für soziale Projekte interessieren. Der sechsköpfige Schülerrat der Klasse 6d hat schließlich angeregt, für den Caritas-Förderverein zu spenden. Die Idee zum Wunschmobil kam von Elternvertreterin Imke Gründler, die selbst im Caritas-Krankenhaus arbeitet.“

Leben und Sterben

Da die Thematik Leben und Sterben sowie letzte Wünsche vor dem Tod durch die Medien zu diesem Zeitpunkt in der Klasse präsent gewesen sei, habe dieser Vorschlag besonders gut gepasst.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Und die Schüler waren am Ende mächtig stolz darauf, dass sie in Bad Mergentheim, also mit lokalem Bezug, ihre Spende tätigen konnten“, so die Franziskanerin.

Spendenübergabe

Diesen Eindruck bestätigten auch Schwester Maria-Regina Zohner (Vorsitzende) und Helmut Wolf (Geschäftsführer), die kurzerhand zur Spendenübergabe mit dem „Wunschmobil unterwegs“ an St. Bernhard vorfuhren, um die Spende für den Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses entgegen zu nehmen.

„Es ist unglaublich, mit welcher Liebe und Hingabe ihr euch bei eurem Spendenprojekt eingesetzt habt“, lobte Sr. Maria-Regina die Schüler. ckbm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1