AdUnit Billboard
Kurverwaltung - Herzliches Erlebnis / Zum 45. Mal zu Gast

Bad Mergentheim: Doppel-Ehrung für Kurstadt-Besuche vollzogen

Von 
kv
Lesedauer: 
Von links: Prof. Kurt Bergunde, Kurdirektor Sven Dell und Renate Bergunde. © KV

Bad Mergentheim. Bereits zum 45. Mal besucht Prof. Kurt Bergunde aus Lilienthal in Niedersachsen, geboren 1932, die Kurstadt. Geehrt wurde er dafür von Kurdirektor Sven Dell. Renate Bergunde, geboren 1936, wurde für ihren zehnten Aufenthalt ausgezeichnet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Ehepaar war langjähriger Stammgast im Sanatorium Dr. Holler. 1974 war Prof. Bergunde das erste Mal dort. Die medizinische Kompetenz war für ihn von großer Bedeutung und er fühlte sich gut aufgehoben. Deshalb kam er gerne immer wieder und genoss seit 1996 jedes Jahr seinen Aufenthalt für zwei bis drei Wochen.

Mehr zum Thema

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Prof. Bergunde ist gelernter Maschinenbauer und hat in Berlin Geographie und Germanistik studiert. Er arbeitete bei einem Seefahrts-Unternehmen, war 25 Jahre lang als Hochschullehrer im Fachbereich Nautik an der Hochschule Bremen tätig und erhielt dort 1979 eine Berufung zum Professor.

Damals wurde er während seines Kuraufenthaltes noch von Rudolf Holler betreut. Seitdem das Sanatorium Dr. Holler den Betrieb eingestellt hat, verbringt das Ehepaar Bergunde seine Aufenthalte regelmäßig im Hotel „Schaffers“. Hier fühlen sie sich auch schon wie zu Hause.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Er sei froh, dass er weiterhin auf den fachlichen Rat von Frau Dr. Holler zählen kann, welche ihm immer sehr gut zum Erhalt seiner Gesundheit geholfen hat, sagt Prof. Bergunde.

Die Familie ist mit dem ICE nach Würzburg und dann mit dem Zug bis nach Lauda angereist. Ein besonders herzliches Erlebnis hatten sie mit dem Taxifahrer, welcher sie fürsorglich und sehr liebevoll nach Bad Mergentheim gebracht hat.

Kurdirektor Dell überreichte den beiden Jubilaren ein Präsent. kv

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1