AdUnit Billboard
Wochenendtipp

Am Rand der Hitze

Von 
Andreas Neumaier
Lesedauer: 

Das ganz große Europa- Hoch haben derzeit Spanien und Südfrankreich gebucht. Besonders in Andalusien ballert die gnadenlose Junisonne auf ohnehin schon dürre Böden, und dort sind in den nächsten Tagen bis zu 47 Grad möglich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wir liegen gottlob nur am Rande dieser Hitzeblase, und dürfen uns somit auf ein angenehm temperiertes Sommerwochenende freuen. Insgesamt bleibt uns diese Hochdruckrandlage auch in der kommenden Woche erhalten, mit oft schönem Wetter, aber etwas wankelmütigen Temperaturen. Man wird unterm Strich sehr zufrieden mit der zweiten Woche der Pfingstferien sein können.

Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag kann es in manchen Senken etwas Frühnebel geben. Tagsüber scheint oft die Sonne. Gelegentlich quellen mal ein paar schattige Wölkchen in den Himmel, bleiben aber harmlos.

Mehr zum Thema

Wochenendwetter

Gewitter drohen

Veröffentlicht
Von
Andreas Neumaier
Mehr erfahren

Erst in der Nacht zu Montag, und da wahrscheinlich auch erst in der zweiten Nachthälfte, sind vorübergehend gewittrige Schauer möglich. Die Temperaturen steigen Samstag auf 24 Grad in Boxberg, und 27 in Creglingen. Sonntag werden es 27 Grad in Neubronn, und 30 in Bad Mergentheim.

Am Montag ziehen morgens vorübergehend Schauer und Gewitter durch, es wird aber schnell wieder freundlich. Auch der weitere Wochenverlauf ist oft freundlich mit viel Sonne, und nur selten stören ein paar dichtere Wolken.

Die Temperaturen liegen zu Wochenbeginn bei 20 bis 24 Grad, und steigen bis zum Ende der Woche langsam den 30 entgegen, womöglich sogar etwas darüber. Irgendwann zum Wochenende könnte es dann auch wieder krachen. Andreas Neumaier

Freier Autor Leidenschaftlicher Meteorologe für Print- und Onlinemedien, Wettermoderator bei Radio Charivari Würzburg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1