AdUnit Billboard
Leserbrief - Zum Gänsmarkt

Absurdes Vorhaben

Von 
Jutta Kühne-Reschke
Lesedauer: 

Es ist doch wirklich nicht zu glauben, dass der Gemeinderat unserer Stadt einem solchen absurden Vorhaben, den Brunnen am Gänsmarkt zu versetzen, zustimmt. Wer kam denn auf so eine „glorreiche Idee“? Wie kann man einen historischen Brunnen, der schon immer dort stand und dort hingehört, versetzen? Was sagt denn der Denkmalschutz dazu? Haben wir in der jetzigen Zeit keine anderen Probleme, für die dringend Geld benötigt wird, zum Beispiel die Stadt in einen ordentlichen Zustand zu bringen, damit sie die Bezeichnung Kur- und Badestadt auch wieder verdient. Hoffentlich werden nicht eines Tages noch das Deutschordensmuseum, die Schlosskirche oder das Münster „verrückt“. Den Autofahrern, die mit der Straßenlage einer historischen Stadt nicht zurechtkommen, kann man ja einen Gutschein für ein paar Sonderfahrstunden zukommen lassen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1