Stadt Bad Mergentheim - Vorbereitungen für neue Sporthalle am Deutschorden-Gymnasium im Gange / Nostalgische Gefühle Abbrucharbeiten auf der Zielgeraden

Lesedauer: 

Erinnert vielleicht auf den ersten Blick an einen Kriegsschauplatz, ist aber nur der harmlose Abriss der alten Turnhalle des Deutschorden-Gymnasiums in Bad Mergentheim.

© JOACHIM W. ILG

Wer die Igersheimer Straße stadteinwärts fährt, kann es bei einem Blick nach links, Richtung Gymnasium, gut sehen: Die Abrissarbeiten der alten Sporthalle befinden sich auf der Zielgeraden.

AdUnit urban-intext1

Bad Mergentheim. Rund 40 Jahre lang haben Generationen von Schülern und viele weitere Sportler in der Halle am Deutschorden-Gymnasium gezeigt, was sie sportlich so drauf haben.

Dass dabei geschwitzt und manchmal geflucht wurde, wenn der Sprung über den Bock in die Hose ging, gehört genauso dazu, wie die Freude über den Sieg der eigenen Mannschaft.

Alt und marode

Mag sein, dass manch einer gar nostalgische Gefühle bekommt, wenn er jetzt sieht, dass der alte und marode gewordene Beton- und Glasbau - der übrigens schon seit 2014 für den Sport gesperrt ist - nun einem Neubau weichen muss.

In Kürze

AdUnit urban-intext2

Der Abriss ist in vollem Gange und soll in Kürze beendet sein.

Die beauftragte Firma hatte und hat Schwerstarbeit zu leisten. Müssen doch laut Ausschreibung allein 11 000 Kubikmeter Stahlbeton, Steine und 300 Kubikmeter Fundamente abgeräumt und entsorgt werden.

AdUnit urban-intext3

An den Decken wurden bereits 650 Quadratmeter Holzverkleidungen und in den Räumen 120 Heizkörper entfernt.

AdUnit urban-intext4

Schwingböden, Dämmstoffe, die Dachabdichtung und 300 Quadratmeter Fensterbänder standen ebenfalls auf der To-Do-Liste im Auftrag der Stadt Bad Mergentheim.

Neue Halle ab 2019

Endgültig grünes Licht für eine neue Drei-Feld-Halle gab der Gemeinderat nach mehreren Diskussionen (wir berichteten) Ende November vergangenen Jahres. Die Kosten wurden damals auf rund 3,5 Millionen Euro beziffert. Angepeilte Fertigstellung: 2019. jwi/sabix