AdUnit Billboard
In Stuppach

730 Euro gehen an Hochwasseropfer

Von 
VBS
Lesedauer: 

Stuppach. Ganz im Zeichen des Erntedankes stand der Gottesdienst am Sonntag in der Pfarrkirche Mariä Krönung in Stuppach. Viele Familien mit ihren Kindern waren der Einladung gefolgt. Mit vielerlei Früchten, Gemüse, Salat und Getreide, aus den heimischen Gärten und Feldern gespendet, hatten Berta und Bruno Appold einen wundervollen Erntedankaltar hergerichtet und in vielen Stunden Arbeit ein kunstvolles Bild der Heiligen Familie aus Körnern, Kräutern und vielerlei anderen Materialien gelegt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Junge Erwachsene gestalteten den Gottesdienst mit einem Rollenspiel und nachdenklich stimmenden Texten zum Thema Lebensmittelverschwendung und verantwortlichem Umgang mit der Schöpfung. Mit modernen geistlichen Liedern, auf der Gitarre begleitet, wurde der Gottesdienst musikalisch umrahmt.

Große Freude bereitete den Gottesdienstbesuchern der Auftritt der Kindergartenkinder, die mit einem Gedicht und einem Erntedanktanz ihren Dank für die reiche Ernte des Jahres zum Ausdruck brachten. Begeistert klatschten alle beim letzten Lied „Vergiß nicht zu danken“ mit.

Im Anschluss traf man sich im Pfarrsaal zum Erntedankessen bei Kartoffel- und Kürbissuppe, Blootz und Kaffee. Der stolze Erlös aus dem Essen auf Spendenbasis von 730 Euro wird einer von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Kirchengemeinde im Ahrtal zur Verfügung gestellt. Der Erntedankaltar sowie das Bild kann bis Ende Oktober in der Kirche besichtigt werden. VBS

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1