Golfclub Bad Mergentheim - "Die Jungen Wilden" / Bestes Ergebnis mit 41 Bruttopunkten 64 Spieler meldeten sich fürs Turnier an

Lesedauer: 

Die Sieger vereint.

© Golfclub

BAD MERGENTHEIM. Zum ersten Mal hat die ersten Herrenmannschaft des GC Bad Mergentheims diese Jahr ein eigenes Turnier ausgerichtet. Und gleich bei der Premiere wurde dieses besondere Turnier von den Mitgliedern hervorragend angenommen.

AdUnit urban-intext1

Auch der Wettergott spielte am Turniertag mit, so dass die geplante Abschlussveranstaltung sowie die Siegerehrung auf dem Platz an Abschlag 4 neben dem großen See durchgeführt werden konnte.

64 Golfer meldeten sich für das Turnier an, das im Scramble-Teammodus gespielt wurde und bei dem jedes Teams gut abschneiden wollte. Da das Turnier über 18 Loch ging wurde auch von den Spielern der ersten Mannschaft an den diversen Abschlägen für Essen und Trinken gesorgt, um allen Spieler für eine geplante Spieldauer von ca. fünfeinhalb Stunden, auf einem hervorragend präparierten Platz, beste Bedingungen zu bieten.

Nach dem Ende des Turniers ging man zum gemütlichen Teil über. Spielleiter Johannes Landwehr führte zusammen mit Benjamin Hofmann die Siegerehrung durch und bedankte sich bei den zahlreichen Sponsoren.

AdUnit urban-intext2

Den fünften Platz sicherte sich mit 50 Nettopunkten das Team Linda Hesser, Werner Hellinger, Jochen Hesser und Georg Kuhn, sie lagen nur einen Nettopunkt hinter dem viertplatzierten Team Edith Bierbrauer, Niels Sommerfeld und Roland Hammerich, die 51 Nettopunkte erzielten.

Für den zweiten und dritten Platz musste man schon 53 Nettopunkte erreichen.

AdUnit urban-intext3

Dritter wurde nach einem Stechen das Team Benedikt Voit, Richard Quenzer und Florian Wedel hintern den Punktgleichen Zweitplazierten Olga Hofmann, Paul Müller-Reiter und Valentin Aldea.

AdUnit urban-intext4

Sieger des Turniers wurde unangefochten mit 54 Nettopunkten das Team Annemarie Stadtmüller, Raphael Hackober und Dr. Hanns-Jörg Wagner. Sie spielten auch mit 41 Bruttopunkten (fünf Schläge unter Platzstandard) das absolut beste Brutto-Turnierergebnis.

Abschließend bedankte sich auch nochmals der Betreiber Ludwig Fleckenstein bei der ersten Herrenmannschaft für das gelungene Turnier, welches sicher bald eine Wiederholung erfährt, bevor die Feierlichkeiten noch bis in die späten Abendstunden weitergingen jh