Freibäder in Bad Mergentheim, Althausen und Wachbach - 75 Prozent weniger als 2019, aber dafür viele dankbare Gäste in der Corona-Krise 23 108 Schwimmbad-Besucher gezählt

Von 
Sascha Bickel
Lesedauer: 
Das Bad Mergentheimer Freibad in der Au: Fotografiert aus der Luft in besseren Zeiten, vor der Corona-Krise. © Stadt Bad Mergentheim

Vor wenigen Tagen endete auch in Bad Mergentheim die Freibadsaison. Diese stand ganz im Zeichen der Corona-Krise. Trotzdem zählte man 23 108 Besucher in den drei Bädern.

AdUnit urban-intext1

Bad Mergentheim. Kamen im Vorjahr insgesamt 94 163 Besucher in die drei Bad Mergentheimer Freibäder in der Au, in Wachbach und Althausen, so waren es 2020 stolze 75 Prozent weniger. Schaut man sich aber die Umstände in diesem Jahr genauer an, so kann man auch sagen, dass 23 108 Gästen ein Badevergnügen und somit ein wenig Abwechslung in Zeiten von Corona, AHA-Regeln und Reisebeschränkungen geboten wurde.

Vorjahres-Vergleich hinkt schwer

23 108 Besucher zählte die Stadtverwaltung in 2020 laut Pressemitteilung von Carsten Müller. Der Pressesprecher fügt dabei erklärend an: „Der Vorjahres-Vergleich ist in diesem Jahr natürlich schwierig. Auch kann es sein, dass wegen des Tarifs ’Ferienkarte’ nicht jeder Einzelbesuch in den Zahlen erfasst ist.“

Die Zahlen im Einzelnen für 2020 (in Klammer 2019): Freibad in der Kernstadt 12 961 Badegäste (57 944), Wachbach 6132 (24 330) und Althausen 4015 (11 889). Gesamt 2020: 23 108 (Vorjahr 94 163).

AdUnit urban-intext2

„Zu beachten ist dabei“, so Pressesprecher Müller, „dass die Saison sehr viel kürzer war als üblich und aufgrund des Lockdowns erst am 3. Juli eröffnet wurde, statt am 18. Mai.“ Dadurch fehlen schon einmal sieben Wochen.

Weiter meint Müller: „Zunächst hatten wir auch durchwachsenes Wetter und es gab eine Einlass-Beschränkung in den Anlagen zum Infektionsschutz.

AdUnit urban-intext3

Trotzdem war es aus unserer Sicht die richtige Entscheidung, auch unter den erschwerten Pandemie-Bedingungen einen Freibad-Sommer zu ermöglichen. Viele dankbare Rückmeldungen der Gäste bestätigen das.

Dank ausgesprochen

AdUnit urban-intext4

Die Stadt bedankt sich bei allen Ehrenamtlichen in den Fördervereinen, beim hauptamtlichen Freibad-Personal, beim Bürgeramt sowie bei allen Besuchern, die sich in dieser besonderen Saison auch auf ein neues Ticket-System über den Online-Shop und über das Bürgeramt sowie auf neue Abläufe vor Ort eingelassen haben.

So konnten wir den bestmöglichen Gesundheitsschutz gewährleisten“, sagt Carsten Müller.

Redaktion Hauptsächlich zuständig für die Große Kreisstadt Bad Mergentheim