AdUnit Billboard
Mobiles Impfen - Riesenandrang in Assamstadt

Knapp 600 Personen an zwei Tagen

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 

Assamstadt. Ein mobiles Impfteam war am Wochenende in Assamstadt an zwei Tagen zugange – und wurde von der Bevölkerung förmlich überrannt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Überstunden“ eingelegt

Wie Matthias Weiland von der Gemeindeverwaltung auf Anfrage den FN mitteilten, waren am Samstag 360 Personen vor Ort, tags darauf waren es 280. Der Andrang am ersten Tag war dabei so riesig, dass das Impfteam bis kurz vor Mitternacht drei „Überstunden“ einlegte, um alle „Impfwünsche“ zu erfüllen. Tatkräftig unterstützt wurde die Mannschaft von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und des DRK Assamstadt.

War die Aktion am Samstag noch im Marienheim über die Bühne gegangen – es bildete sich eine lange Warteschlange –, wichen die Verantwortlichen am Sonntag in die Asmundhalle aus, um auch genügend Parkplätze anbieten zu können und so ein Verkehrschaos im Innenort zu vermeiden.

Von weit her angereist

Die Impfwilligen seien teils auch von weit her angereist, so Matthias Weiland. In der Gemeindeverwaltung wertet man diesen großen Andrang als positives Zeichen, dass weitere Teile der Bevölkerung sensibilisiert sind und Impfen als wirkliche Chance sehen, die Pandemie zu überstehen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bereits jetzt bemüht sich die Assamstädter Verwaltung um einen weiteren Termin mit einem mobilen Impfteam, der rechtzeitig angekündigt wird.

Redaktion Mitglied der Main-Tauber-Kreis-Redaktion mit Schwerpunkt Igersheim und Assamstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1