AdUnit Billboard
Gemeinderat Assamstadt - Beim Thema Mobilfunkmasten sollte sachlich diskutiert werden

Mobilfunkmasten: Für fairen Umgang geworben

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 

Assamstadt. Das Thema Mobilfunkmasten wurde in der montäglichen Zusammenkunft des Assamstadter Gemeinderates in der Asmundhalle nur am Rande gestreift.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Keine einfache Entscheidung

Die stellvertretende Bürgermeisterin Sylvia Geißler, die souverän durch die kurze Sitzung führte, betonte, dass diese Thematik nicht zuletzt durch die beiden Informationsabende in der Asmundhalle stark diskutiert werde. Es dürfe allerdings nicht sein, dass dadurch ein Keil zwischen die Bürger getrieben werde. Es sei überhaupt nichts dagegen einzuwenden, wenn man sich rege austausche. Doch hinterher müsse man sich dennoch in die Augen blicken können. Sie versicherte, dass sich der Rat die Entscheidung über den Standort, die mutmaßlich im Dezember fällt, gewiss nicht einfach mache und diverse Bedenken der Menschen ernst nehme und auch in den Prozess mit einfließen lasse.

Mehr zum Thema

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

„Emotionales Thema“

Ratsmitglied Bruno Leuser nahm die Vorlage auf und meinte: „Solch ein emotionales Thema habe ich noch nie erlebt.“ Die Räte als gewählte Bürgervertreter wollten das Beste für die Einwohner. Er bedauere es sehr, dass die Diskussionen teilweise ins Persönliche gingen. Auch er betonte, dass man die Bedenken mancher bezüglich des Standortes sehr ernst nehme und sich die Entscheidung gewiss nicht einfach mache. Und er fügte noch an: Bei diesem Thema müssten aber auch die Interessen der Jugend und der Gewerbetreibenden sowie Industriebetriebe beachtet werden.

Redaktion Mitglied der Main-Tauber-Kreis-Redaktion mit Schwerpunkt Igersheim und Assamstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1