AdUnit Billboard
Freiwillige Feuerwehr Assamstadt

Arbeit wird mit 10 000 Euro unterstützt

Großspende der Versicherungsgruppe BGV

Von 
pm
Lesedauer: 
Bei der Scheckübergabe (von links) Kreisbrandmeister Andreas Geyer, Stefan Schmidt (BGV), BGV-Vorstand Dr. Moritz Finkelnburg, Kommandant Daniel Hügel, Maximilian Kreiß (BGV), Bürgermeister Joachim Döffinger, zweiter Kommandant Patrick Leuser, Jürgen Knörzer (BGV) und zweiter Kommandant Tobias Frank. © Gemeinde

Assamstadt. Große Freude bei der Feuerwehr: Die Versicherungsgruppe BGV Badische Versicherungen spendet im Rahmen ihres Programms „Aktive Schadensverhütung“ 10 000 Euro an die Assamstadter Wehr. Zur Scheckübergabe trafen sich die Führungsgruppe der Wehr mit BGV-Vorstand Dr. Moritz Finkelnburg und weiteren Vertretern sowie Angehörigen des Gemeinderates und der Verwaltung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ihn freue ess, gerade kleine Kommunen wie Assamstadt mit einer größeren Summe unterstützen zu können, sagte Dr. Finkelnburg. Dass die BGV Feuerwehren mit jährlich bis zu 600 000 Euro unterstütze, sei im Sinne der aktiven Schadensverhütung nicht ganz uneigennützig, so der BGV-Vorstand. Bessere aufgestellte Feuerwehren trügen schließlich zur Schadensreduzierung bei.

Feuerwehrkommandant Daniel Hügel bedankte sich bei den BGV-Vertretern für die Großspende. Was tun mit der zusätzlichen Finanzspritze? Im Feuerwehr-Ausschuss wurde man sich schnell einig, in die Ausbildung zu investieren. „Wie die Einsätze der letzten Jahre gezeigt haben, sind die Atemschutzträger bei Brandereignissen der größten Gefahr ausgesetzt“, so Hügel. Deshalb sollen die Atemschutzträger eine Zusatzausbildung auf einem Realbrand-Übungsgelände erhalten.

Mehr zum Thema

Kfd Assamstadt

Sonya Mayer und Tanja Stumpf nun an der Spitze

Veröffentlicht
Von
kfda
Mehr erfahren
Kreisfeuerwehrverband

Alfred Wirsching zum Ehrenmitglied ernannt

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Feuerwehr-Einsatzabteilung Rippberg

Wechsel an der Spitze der Feuerwehr

Veröffentlicht
Von
hape
Mehr erfahren

Dies sei eine gute Entscheidung, pflichtete Kreisbrandmeister Andreas Geyer bei. Eine taktische Ausbildung, in der die Kameraden an die Belastungsgrenze geführt werden und dazu Vertrauen in die Schutzkleidung erhalten, sei eine sehr gute Investition.

Ins gleiche Horn blies Bürgermeister Joachim Döffinger: Gelder für die Feuerwehr seien Investitionen in die Sicherheit der Kameraden und Bürger. Daher sei die Entscheidung, in zusätzliche Ausbildung zu investieren, goldrichtig. Am Beispiel eines Großbrandes bedankte sich der Rathauschef für die zuletzt sehr gute Unterstützung bei den BGV-Vertretern. „Leistungsstark und zuverlässig.“ Auch für „seine Feuerwehr“ hatte Joachim Döffinger lobende Worte im Gepäck. An diesem Abend waren sich alle einig: Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Verwaltung und der BGV als Partner funktioniere reibungslos und das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrkameraden ist beispielhaft. pm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1