AdUnit Billboard
Sechster Bioökonomietag

Ansmann AG ausgezeichnet

Von 
pm
Lesedauer: 

Assamtadt/Stuttgart. „Mit dem Ziel, bis 2040 klimaneutral zu sein, setzt sich Baden-Württemberg ambitionierte Ziele. Dafür braucht es eine konsequente Transformation der Wirtschaft. Deshalb kommt der kreislauforientierten Bioökonomie eine besondere Schlüsselfunktion zu. Wir müssen Wirtschaft komplett neu denken und benötigen intelligente Ansätze bei der Nutzung erneuerbarer, biologischer Ressourcen. Und wir müssen Stoffkreisläufe schließen helfen, um Baden-Württemberg zukunftsfit aufzustellen“, sagte Verbraucherschutzminister Peter Hauk, in Stuttgart anlässlich des sechsen Bioökonomietages. Der Bioökonomietag hat sich zu einer bewährten Plattform entwickelt. Hier wird branchen- und sektorenübergreifend über Innovationen entlang von Wertschöpfungsketten in den Bereichen Agrar-, Forst- und Lebensmittel diskutiert. Im Rahmen der Veranstaltung wurden fünf Preisträger des Ideenwettbewerbs ‚Bioökonomie – Innovationen für den Ländlichen Raum‘ 2021 von Minister Hauk ausgezeichnet. Den Innovationspreis Bioökonomie Baden-Württemberg 2021 erhielt auch die Firma Ansmann aus Assamstadt. „Die Preisträger haben unsere Fachjury überzeugt. Die Ideen decken ein breites Spektrum der Bioökonomie ab und zeigen die hohe Innovationskraft unseres Landes. Sie sind beispielgebend für andere Unternehmen und damit ganz im Sinne unserer Landesstrategie ‚Nachhaltige Bioökonomie‘“, sagte Hauk. pm

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1