AdUnit Billboard
Einzelhandel - Lebensmittelgeschäft aus Alters- und Rentabilitätsgründen geschlossen

Schillingstadt: Die Marianne hat ihren Laden zugemacht

Von 
gege
Lesedauer: 
Marianne Quenzer hat ihr Lebensmittelgeschäft in Schillingstadt geschlossen. Die Ansage „Ich gehe zur Marianne einkaufen“ ist Geschichte. © Gerlinde Gerstner

Schillingstadt. Eine jahrzehntelange Ära ging in Schillingstadt zu Ende. Zum Bedauern ihrer Kundinnen und Kunden, auch aus den umliegenden Ortschaften, hat Marianne Quenzer ihr Lebensmittelgeschäft geschlossen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auch ein Ort der Begegnung

Für viele war es ein Ort wo man sich getroffen hat, Neuigkeiten ausgetauscht und immer gut versorgt wurde, mit Dingen für den täglichen Bedarf. „Ich gehe zur Marianne einkaufen,” diese Ansage ist nun Geschichte. Der Inhaberin ist die Entscheidung nicht leicht gefallen.

Alters-und Rentabilitätsgründe gaben den Ausschlag. Ihre beiden Töchter Monika Stang und Katja Quenzer waren immer eine große Stütze, können aber das Geschäft nicht weiter führen.

Mehr zum Thema

Festbankett

Für kommende Aufgaben gut ausgestattet

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Marianne Quenzer war immer bemüht, die Wünsche ihrer Kunden zu erfüllen und ein entsprechendes Angebot bereit zu halten, was doch sehr geschätzt wurde.

Das ist nun Geschichte und besonders für die älteren Bürgerinnen und Bürger ohne fahrbaren Untersatz bedauerlich. Viele Einwohner nutzten den letzten Öffnungstag für ihre Besorgungen und brachten auch Dank und Anerkennung für die jahrelange Versorgung mit den Dingen des täglichen Bedarfs zum Ausdruck.

Man konnte spüren, wie sehr man diese Einkaufsmöglichkeit vermissen wird. Noch einmal wurde erzählt, gelacht und gescherzt, doch hinter allem verbarg sich ein „weinendes Auge”.

Es wird etwas fehlen in Schillingstadt. gege

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1