AdUnit Billboard
Eröffnung

Plakette für die Leader-Förderung überreicht

Friseursalon „by Martina” kombiniert Altes und Neues in Schillingstadt

Von 
gege
Lesedauer: 
Das Bild zeigt von links Christina Mayer, Martina Grübel, Bürgermeister Benjamin Czernin und Alfred Beetz. © Gerlinde Gerstner

Schillingstadt. Zahlreiche Besucher kamen zur Neueröffnung des Friseursalons „by Martina“. Damit ging für Martina Grübel ein Traum in Erfüllung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Einige Jahre nach ihrem Lehrabschluss als Friseurin machte sie sich selbstständig und war beruflich mobil unterwegs. Dann bestand die Möglichkeit, im eigenen Haus ein Zimmer einzurichten und dort die Kundinnen und Kunden zu bedienen. Im Jahr 2016 legte sie die Meisterprüfung ab. Seither fungiert sie auch als Dozentin bei der Handwerkskammer Unterfranken in Würzburg. In der Zeit des Lockdowns kam ihr der Gedanke, in einem Nebengebäude des Hauses einen Friseursalon einzurichten. Ein gelungenes Projekt, wo altes und neues perfekt kombiniert wurde. Dafür gab es bei dieser Neueröffnung viel Lob und Anerkennung.

Ort der Begegnung

Dies kam auch in den Grußworten von Bürgermeister Benjamin Czernin zum Ausdruck. Er fand es „toll, was hier geschaffen wurde.” Seiner Meinung nach ein neuer Ort der Begegnung, nach der Schließung des Lebensmittelgeschäftes. Für Alfred Beetz, Vorsitzender der Leader-Aktionsgruppe der Regionalentwicklung Badisch-Franken, war es eine besondere Freude, Martina Grübel die Plakette für die Leader-Förderung zu überreichen. In seiner Ansprach erwähnte er: „Die Förderung dieses privaten Projektes ist von besonderer Art.” Gelder aus dem Fördertopf flössen in unterschiedliche Bereiche. Zum Beispiel in Kindergärten, Schulen, Heime und so weiter. Doch für wichtig hielt Beetz ebenso die finanzielle Unterstützung für ein Projekt wie diesen Friseursalon. Dies ermögliche es Frauen, zu Hause oder wohnortnah zu arbeiten. Für die neue Mitarbeiterin von Martina Grübel ist dies ein Glücksfall. Christina Mayer wohnt in Angeltürn und die Beiden kennen sich schon seit ihrer Ausbildung. Martina Grübel bedankte sich bei allen, die sie beim Aufbau ihres Geschäftes unterstützt haben und bedachte langjährige Kundinnen mit einem Geschenk. Anerkennende Worte und gute Wünsche für die Zukunft kamen zum Abschluss von Ortsvorsteher Peter Loschek. gege

Mehr zum Thema

Deutsches Rotes Kreuz

Buchen: Ehemalige Kleiderkammer erstrahlt in neuem Glanz

Veröffentlicht
Von
Maren Greß
Mehr erfahren
DRK

Eröffnung nach dem Umbau

Veröffentlicht
Von
mg
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1