75 Jahre Kriegsende - Kämpfe bei Ahorn und Boxberg - Auch kampfunerfahrene Jugendliche wurden gegen die amerikanischen Truppen eingesetzt Letzte Gefechte fordern rund 600 Opfer

Von 
Dieter Thoma
Lesedauer: 
Das Bild wurde 1945 aufgenommen und zeigt Birkenkreuze mit Namensschildern und Stahlhelmen von Gefallenen. © Stadtarchiv Boxberg

Im Ahornwald und im Umpfertal trafen deutsche Reserveoffiziersbewerber in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs auf die Amerikaner. Bei den Kämpfen ließen auch Zivilisten ihr Leben.

Ahorn-Wölchingen. Vor 75 Jahren, zu Kar-Ostern 1945, trafen im mittleren Taubertal amerikanische und deutsche Truppen aufeinander – am 31. März (Karsamstag) im Ahornwald und in Boxberg-Wölchingen, am 1.

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen