Tag der Einsegnung - Ehemalige Konfirmanden aus Schillingstadt, Schwabhausen und Windischbuch hatten Grund zur Freude und zum Feiern Jubilare fest verwurzelt und gereift wie ein Weinstock

Von 
gege
Lesedauer: 
Die Konfirmanden aus Schillingstadt, Schwabhausen und Windischbuch. © Gerlinde Gerstner

Schillingstadt. Die ehemaligen Konfirmanden aus Schillingstadt, Schwabhausen und Windischbuch feierten in der evangelischen Kirche Schillingstadt den Tag ihrer Einsegnung.

AdUnit urban-intext1

Den festlichen Gottesdienst eröffnete der evangelische Kirchenchor mit dem Chorsatz „Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen”.

Pfarrer Philipp Tecklenburg stellte seine Grußansprache unter die Worte aus Psalm 25,4 „Herr zeige mir deinen Weg und lehre mich deine Steige!” Er bezeichnete diese als eine dringliche Bitte. Wegweisend, damals wie heute, in der Gewissheit, dass Gott es gut mit den Menschen meint.

Ein Bild des Glücks

„Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben, wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun.” Mit diesen Worten Jesu verband Pfarrer Tecklenburg seine Predigt. Das Bild eines Weinstockes mit seinen vollen reifen Trauben sei für ihn ein Bild des Glückes. Fest verwurzelt und gereift, so lässt es sich auch auf den Menschen und das Leben übertragen. Dass sie nicht getrieben werden, sondern Wurzeln finden und im Glauben wachsen.

AdUnit urban-intext2

Bei allen Erfahrungen, Schicksalen, Erlebnissen und Sehnsüchten nach Glück, Gottes Zusage steht ewiglich: „Ich werde bei dir bleiben und gehe mit dir, wohin du auch gehst.”

Im Anschluss wurde in einem Gebet an die verstorbenen Mitkonfirmanden erinnert und Nicole Pfeil intonierte an der Orgel einen Choral.

AdUnit urban-intext3

Vor dem Altar hörten die goldenen Konfirmanden noch einmal ihren Segensspruch, den sie bei ihrer Konfirmation vor 50 Jahren mit auf den Lebensweg bekamen. Dazu erhielten sie ein Gedenkblatt, ebenso die weiteren Jubelkonfirmanden, die sich zum Segen im Altarraum versammelten.

AdUnit urban-intext4

Die Feier des Abendmahles beschloss der Kirchenchor mit dem feierlichen Lied „Lob meine Seel den Herrn.”

Die Konfirmanden

Goldene Konfirmation feierten Brigitte Diehm, Brunhilde Nickel, Gertrud Jas, Karin Kegelmann, Dieter Geißler und Helmut Lebert. Diamantene Konfirmation: Brigitte Kaufmann, Werner Dörzbacher, Kurt Herrmann, Herbert Oswald, Hans-Dieter Wiederroth, Rudi Wiederroth, Gustav Wörner. Vor 65 Jahren wurden konfirmiert: Doris Stadtelmeyer, Erhard Fischer, Klaus Hofmann, Dieter Kaibel, Willi Palesch, Günter Weber, Theo Wörner. 70 Jahre sind es bei Gisela Huth, Elfriede Schmidt, Gerhard Müller, Horst Walter, Edgar Wiederroth. Anneliese Weber wurde vor 75 Jahren konfirmiert. gege