AdUnit Billboard
Abteilungsversammlung der Feuerwehr Leibenstadt - Mitglieder geehrt, befördert und neu aufgenommen

Zu 46 Einsätzen ausgerückt

Lesedauer: 
Matthias Kopp (Zweiter von links), Marcel Zimmermann (Vierter von links), Patrick Schneider (rechts) und Rudi Zgaga (Zweiter von rechts) wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. © FFW

Leibenstadt. Zu Beginn der Abteilungsversammlung, welche aufgrund der 2G-Regel ohne Jugendwehr stattfand, begrüßte Abteilungskommandant Patrick Schneidseine Kollogen und forderte diese auf, sich zum Gedenken an den im März 2020 verstorbenen Ehrenkommandanten, Hauptbrandmeister Dieter Wolf, von ihren Sitzen zu erheben. Da die Versammlung 2020 ausgefallen war, bezogen sich sämtlich Berichte auf die letzten beiden Jahre.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Guter Ausbildungsstand

Schneider berichtet, dass die 16 Mitglieder der Einsatztruppe (darunter eine Frau) über einen guten Ausbildungsstand verfügen und zu 46 Einsätzen alarmiert wurden. Zudem gehören noch zwölf Mitglieder der Jugendfeuerwehr und neun Feuerwehrleute der Alterswehr zur Abteilungswehr Leibenstadt. Durch die Pandemie waren zeitweise zwar keine, oder nur eingeschränkte Übungsabende möglich, aber der Ernstfall kenne kein Corona.

Schriftführer Eckhard Bauer gab einen Rückblick auf die nicht feuerwehrrelevanten Aktivitäten bei Veranstaltungen, Renovierungsarbeiten und Investitionen am Feuerwehrgerätehaus. Abwechslung, Spannung, Spiel und Spaß, dies alles bot der Bericht der Jugendfeuerwehr von Linus Seemann. Ein Höhepunkt dabei war die Teilnahme am Aktionstag „Faszination Feuerwehr“ im Erlebnispark Tripsdrill.

Dem Kassenbericht von Jörg Martin folgte die Bestätigung einer korrekten Kassenführung von Kassenprüfer Matthias Kopp. Unter Leitung von Ortsvorsteher Dieter Stahl wurde die einstimmige Entlastung der Wehrführung vorgenommen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mit Ehrungen, Beförderungen und Neuaufnahmen ging es zum schönsten Punkt der Versammlung. Die Aufnahme in die Jugendfeuerwehr wird später nachgeholt. Aus den Händen von Stadtkommandant Daniel Balles und Abteilungskommandant Patick Schneider erhielten Lea Schneider (Feuerwehrfrau), Patrick Hubl (Feuerwehrmann), Marcel Zimmermann (Oberfeuerwehrmann), Mathias Kopp (Hauptfeuerwehrmann), Eberhard Rüppel (Hauptfeuerwehrmann), Eckhard Bauer (Hauptlöschmeister) und Stefan Friedlein (Hauptlöschmeister) neue Dienstgradabzeichen und wurden befördert .

15 Jahre im Dienst der Feuerwehr sind Christopher Böhm, Matthias Kopp, Christian Steiner, Daniel Zimmermann und Marcel Zimmermann, 25 Jahre Patrick Schneider und bereits 50 Jahre gehören Reinhold Friedlein, Alfred Hettinger, Kurt Vogel und Rudi Zgaga der Feuerwehr an. Ingrid Becker und Achim Zimmermann erhielten noch ein Präsent, da siedie Abteilungswehr in der Vergangenheit schon oft bei diversen Projekten unterstützt.

In den Grußworten von Ortsvorsteher Stahl, Stadtkommandant Bales, Vertretern der örtlichen Vereine, dem DRK Adelsheim/Sennfeld und dem DLRG Adelsheim wurde vor allem die gute Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen und Vereinen gelobt, sowie die gute Jugendarbeit hervorgehoben.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1