Eckenberg-Gymnasium

Vor Ort bei neuen Partnern

Zwei Stationen besucht

Lesedauer: 

Adelsheim. Vor kurzem hat das Team des Landesschulzentrums für Umweltbildung am Eckenberg-Gymnasium zwei neue Kooperationspartner besucht. Der erste Stopp war in Auerbach, wo schon Larissa Bender auf ihrem Hof bei eisigen Temperaturen die Besucher erwartete. Sie ist Natur- und Bauernhofpädagogin und brachte die tollen Angebote für Kinder und Jugendliche auf ihrem Hof näher. Was sofort auffiel, war die tiefe Verbundenheit mit den gehaltenen Tieren. Beachtlich war auch, dass der Hof über eine eigene Biogas-Anlage mit Blockkraftwerk sowie über eine Photovoltaikanlage verfügt. Dadurch sind die Benders nahezu autark.

Nach einem kurzen Besuch im Hofladen der Firma Gätschenberger ging es weiter nach Großeichholzheim zur Biobackstube Fritze Beck. Das Ehepaar Troißler begrüßte bereits mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet – natürlich mit ihren eigenen Produkten. Die Biobäckerei nutzt ausschließlich lokale, biologische Zutaten ohne Farb- und Zusatzstoffe und backt nach ihren alten Rezepten.

Dinkel kennt man natürlich noch irgendwie aber Emmer oder Waldstaudenroggen? Gerade solche Getreidesorten sind für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten geeignet.

Mehr zum Thema

Stadt- und Kurverwaltung auf der CMT

Trapperbus lockt an den Bad-Mergentheim-Stand

Veröffentlicht
Von
stv
Mehr erfahren

Am Ende des Tages waren alle im Team der Meinung, dass unsere „Neuen“ eine wertvolle Ergänzung zu den bisherigen Kooperationspartnern sein werden.