AdUnit Billboard
Ferienprogramm in Hergenstadt - Zaubersprüche und Suchbilder für Drei- bis Sechsjährige

Stockbrotgrillen am „Hexenkeller“ in Hergenstadt

Lesedauer: 
Dass Hexengeschichten ordentlich Hunger und Durst machen, wurde beim Ferienprogramm von Trachengruppe und Gäässwäremerzunft Alleze“ im Hergenstadter „Hexenkeller“ mehr als deutlich. © Gäässwärmerzunft

Hergenstadt. Hexengeschichten gab es im Rahmen des Adelsheimer Sommerferienprogramms im Hergenstadter „Hexenkeller“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Trachtengruppe und „Gäässwärmerzunft Alleze“ luden ein zu einem abwechslungsreichen Nachmittag für Kinder von drei bis sechs Jahren. Hierbei gab es Vorlesegeschichten, Bastelarbeiten und Stockbrotbacken. Zahlreiche Kinder konnte Elli Pittner vor dem Zugang zum Hexenkeller begrüßen, wo sich die Kinder erst einmal mit alten Murmelspielen die Zeit vertreiben durften. Dann gingen alle gespannt in den „Hexenkeller“, um zu lauschen, was „Hexe Elli“ alles zu erzählen hat. Es gab Zaubersprüche und es mussten Fehler auf Suchbildern gefunden werden, was die kleinen Ferienprogrammteilnehmer bravourös meisterten. Passend zum Thema „Suchen und Wiederfinden“ und mit Hilfe von Bildern wurden die Geschichten spannend und mitreißend gestaltet. Und dass man Hunger und Durst bekommt, steht außer Frage. Zwischenzeitlich war auch schon das Hexenfeuer vor dem Keller entfacht und alle Kinder hatten mit ihren Eltern viel Spaß beim anschließenden Stockbrotbacken und mit Spielen, Schaukeln und Rutschen klang der kurzweilige Nachmittag aus.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1