AdUnit Billboard
Martin-von-Adelsheim-Schule - Schulleitungsteam wieder komplett

Sigrid Albrecht wurde zur Konrektorin ernannt

Lesedauer: 

Adelsheim. Schon seit geraumer Zeit stand die Frage im Raum, wer für die Konrektorenstelle an der Martin-von-Adelsheim-Schule geeignet sein könnte. Sigrid Albrecht, mit inzwischen 25 Dienstjahren, davon größtenteils an der Martin-von-Adelsheim-Schule, kristallisierte sich schnell als die Favoritin heraus. So war es für viele am Schulleben Beteiligte keine große Überraschung, als die offizielle Mitteilung erfolgte, dass sie tatsächlich als stellvertretende Schulleitung bestellt wird.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Als Religionslehrerin angefangen

Nach ihrem Referendariat in Adelsheim begann Sigrid Albrecht ihren Schuldienst zunächst als Religionslehrerin in Schwäbisch Hall und Lehrerin an der Schule für Erziehungshilfe in Walldürn. Am 1. Februar 1996 wurde sie an der damaligen Grund- und Hauptschule Adelsheim eingestellt. Zunächst kümmerte sie sich um die Spätaussiedlerkinder in den Vorbereitungsklassen. Kurz darauf wurde sie als Klassenlehrerin in der Sekundarstufe eingesetzt, legte dann ihren Schwerpunkt aber auf die Klassenstufen 1 und 2.

Für Sigrid Albrecht war es schon immer wichtig, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern auch in vielen Situationen des Schulalltags zu beraten. Daher entschloss sie sich 2002 zur Ausbildung als Beratungslehrerin.

Bis heute steht sie in dieser Funktion der Schulgemeinschaft der Martin-von-Adelsheim-Schule, aber auch anderen Schulen zur Verfügung. Die Installation der Lese- und Recheninsel war sicherlich eine Folge dieser Beratungslehrerausbildung. Der Bereich, mit dem sie die meisten Leute in Verbindung bringen, ist der Sanitätsdienst, den sie sowohl in der Schule, als auch im privaten Bereich ausübt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Überraschung gelungen

Sigrid Albrecht ahnte nichts, als sie zusammen mit Schulleiter Florian Loser und Schulrätin Katja Meiser in die Aula lief. Dort wurde sie jedoch zu ihrer großen Überraschung von einigen musikalischen Kollegen mit der Instrumentalversion von „Boulevard of broken dreams“ empfangen, begleitet durch das rhythmische Klatschen einiger Kollegen und Schulmitarbeiter.

Schulleiter Florian Loser begrüßte Schulrätin Katja Meiser und übergab ihr auch gleich das Wort. Diese betonte, wie eng Sigrid Albrecht mit der Schule verbunden sei, wie sie schon jetzt die Wertschätzung der Kollegen erkennen könne und dass sie dem Schulleitungsteam gerne zur Seite stehe. Dann las sie den offiziellen Text vor, dass Sigrid Albrecht mit Aushändigung dieses Schreibens zur stellvertretenden Schulleiterin bestellt werde.

Florian Loser schloss sich mit seiner Rede an und überreichte ein Starterpaket in Form eines Erste-Hilfe-Kits. Hinein packte er wertvolle Dinge, verbunden mit Tipps für ein gelingendes Arbeiten. Vom roten Faden, den sie nie verlieren solle, über die Kaffeetasse, die sie an das Einhalten von Pausen erinnern solle und einen Wutwürfel für wütende Schüler, bis hin zu einem Schutzengel aus Adelsheim, war an alles gedacht worden.

Sigrid Albrecht bedankte sich für diese gelungene Überraschung und betonte, dass sie sich auf diese spannende, neue Tätigkeit freue und schon die ein oder andere Idee habe, woran man in nächster Zeit gemeinsam arbeiten könne. Auch stellte sie fest, dass es wohl das erste Mal seit 25 Jahren sei, dass sie nicht bei einer Schul-Musikgruppe mitspiele.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Diese gab zum Ausklang der Feier „Imagine“ zum Besten. Das Schulleitungsteam der Martin-von Adelsheim-Schule ist nun mit Florian Loser und Sigrid Albrecht wieder bestens aufgestellt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1