Flursäuberungsaktion - Mehr als 30 Freiwillige packten mit an Für saubere Umwelt aktiv

Lesedauer: 

Hemsbach. Die jährliche Flursäuberung fand am Samstag in Hemsbach statt. Über 30 freiwillige Helfer fanden sich am Feuerwehrhaus ein, um die Gemarkung von Müll und Unrat zu befreien. Ausgestattet mit Warnwesten, blauen Müllsäcken, Sammelhelfern und verschiedenen Fahrzeugen war man bestens ausgerüstet.

AdUnit urban-intext1

Ortsvorsteher Christoph Groß begrüßte die Helfer und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr zahlreiches Erscheinen. Er berichtete vom Kindergarten Hemsbach, der bereits unter der Woche mit den Kindern im Ortskern unterwegs war und fleißig gesammelt hatte und dankte den kleinen Sammlern und dem Kindergartenteam.

Dann ging es schließlich los - und gemeinsam wurden Wegeränder und Flur abgelaufen. Bei teilweise strömendem Regen fanden die Helfer wieder allerhand Weggeworfenes dort, wo es nicht hingehört. Besonders viele Gegenstände und eine Menge Säcke mit Hausmüll, die sorglose Mitbürger in der Landschaft entsorgt hatten, sammelten die zumeist jungen Helfer ein. Entsorgt wurde der Müll schließlich im Bauhof in Osterburken.

Der Ortsvorsteher freute sich über die gute Resonanz: "Gerade für die vielen Kinder und Jugendlichen war es lehrreich zu sehen, was sorglose und unverantwortliche Mitbürger alles in der Landschaft entsorgen." Aufgesammelt wurden Flaschen, Dosen, Fastfood- Verpackungen, Metallteile und Reifen. Nach getaner Arbeit gab es eine Brotzeit für die fleißigen Sammler.