In St. Kilian in Osterburken - Chorkonzert der Sängergruppe I des Sängerbundes Badisch-Franken mit geistlichen Weisen beeindruckte "Farbe und Freude" in Kirche gebracht

Lesedauer: 

Die Sängergruppe I des Sängerbundes Badisch- Franken veranstaltete am Palmsonntag ein geistliches Chorkonzert in der Stadtkirche St. Kilian in Osterburken. Zu den Mitwirkenden zählten der Gesangverein 1864 Leibenstadt, die Chorgemeinschaft Frohsinn Osterburken und der Männerchor der Sängergruppe I.

© Frodl

Osterburken. Unter dem Motto "Jauchzet vor Gott alle Länder der Erde" veranstaltete die Sängergruppe I des Sängerbundes Badisch- Franken am Palmsonntag ein geistliches Chorkonzert in der Stadtkirche St. Kilian in Osterburken. Dabei trugen alle Chöre des Sängerbundes geistliche Weisen vor.

AdUnit urban-intext1

Der Konzertabend wurde mit dem gemeinsam gesungenen Eingangslied "Lobe den Herren" eröffnet, begleitet an der Orgel von Matthias Becker. Gruppenvorsitzender Hubert Heffele begrüßte die große Schar der Sänger wie auch die Zuhörer, darunter Osterburkens Bürgermeister Jürgen Galm, Pfarrer Martin Drathschmitt, die Präsidentin der Sängergruppe Badisch-Franken, Waltraud Herold, sowie weitere Funktionäre des Verbandes. Wie Heffele betonte, treffe man sich nach fünfjähriger Pause wieder zu einem geistigen Chorkonzert unter der Leitung von Josef Stahl und dessen Stellvertreter Volker Graseck.

Der Gesangverein 1864 Leibenstadt eröffnete das Konzert mit "Lasst dem Herrn uns singen" (Karl-Heinz Weber-Müllenbach) sowie dem Spiritual "We are marching in the light of love" mit Satz von Manf-red Bühler. Dirigiert wurde der Chor von Ilona Becker.

Der Gesangverein "Harmonie" Hüngheim setzte das Programm unter der Leitung von Dirigent Josef Stahl mit "Was wir so fest in Händen halten" im Chorsatz von Klaus Heizmann und "Ehre sei Gott" von Komponist Bernd Stallmann fort.

AdUnit urban-intext2

Der Gesangverein Frohsinn (Buch am Ahorn) brachte "Ja, Herr, ich glaube", Satz von Denise Heap, Musik und Text von Jürgen Haizmann, sowie "Dona pacem, Domine" von Manfred Bühler zu Gehör, während der Gesangverein 1858 Rosenberg unter Dirigent Volker Graseck "Ins Wasser fällt ein Stein" von Kurt Kaiser, Satz Dietmar Beck, und "Groß ist der Herr" von Bach präsentierte. Kirchenchor und Gesangverein Ballenberg sangen "Stimmt unserm Gott ein Loblied an" (Text und Satz von Paul Kickstatt) und ließ "Laudate omnes gentes" von Jaques Berthier und Matthias Kreuels folgen. Die Leitung oblag Christina Öchsner.

Die Chorgemeinschaft Frohsinn Osterburken präsentierte unter Leitung von Josef Stahl und der Klavierbegleitung von Nicola Irmai-Koppanyi "Lobet und preiset den Herrn der Welt", Musik und Text von Pasquale Thibaut, und "O, großer Gott, Dich loben wir", komponiert von Julius Basler.

AdUnit urban-intext3

"Vater unser" von Nicolas Kedrov und "Gott mag segnen", komponiert von Rodney Bambrick, sangen die Chorgemeinschaft Berolzheim/Katholischer Kirchenchor Schilling-stadt unter der Leitung von Jutta Pfeil, die die Sänger auch am Klavier begleitete. Ohne Pause ging es mit der Chorvereinigung 1846 Sennfeld mit "Ich lobe meinen Gott", in der Melodie von Claude Fraysse, und "Jauchzet, jauchzet dem Herrn" von Friedrich Silcher weiter. Die Leitung lag bei Dirigent Michael Friedrich.

AdUnit urban-intext4

Die Chorvereinigung Eintracht Bofsheim präsentierte sich mit den Beiträgen "Psalm 27 - Der Herr ist mein Licht" von C. F. Root und "Hebe deine Augen auf" aus dem Engelsterzett aus "Elias" von Mendelssohn-Bartholdy unter der Leitung von Margit Hettinger.

Einen beeindruckenden Auftritt hatte auch die große Chorformation aus Sängern des Gesangvereins Sängerbund Hirschlanden, der Chorgemeinschaft Eintracht Oberwittstadt sowie der Chorvereinigung Liederkranz Unterkessach mit "Eine Handvoll Erde" im Satz von Opfermann und "Glaubet an Gott" im Arrangement von Hans-Dieter Kuhn. Am Dirigentenstab war Annemarie Moser, am Klavier begleitete Lisa Hübsch. Der Gesangverein Eintracht Merchingen unter Leitung von Dirigent Volker Graseck trug "Herr, deine Güte" im Satz von Franz Seul und "Du großer Gott", Komposition Manfred von Glehn, vor.

Mit dem "Lobgesang" nach Michael Hayden und "Herr lass uns gnädig bestehen" nach Händel, vorgetragen von der Chorgemein-schaft Frohsinn Sindolsheim unter der Leitung von Dirigentin Edith Schuhmacher, die auch am Klavier begleitete, war man schon fast am Ende des Konzertes angekommen.

Krönender Abschluss

Der vorletzte Programmpunkt war dem Gesangverein Frohsinn Korb vorbehalten, der "Vater uns" in Musik und Text von Haller und Meinunger und "Jeder neue Tag" in der Bearbeitung von Otto Groll unter Leitung von Richard Matter sang. Vor dem Segensgebet dankte Pfarrer Martin Drathschmitt den Sängern für das wunderschöne geistliche Konzert, das viel "Farbe und Freude" in die Pfarrkirche brachte.

Der krönende Abschluss war dem Männerchor der Sängergruppe I unter Leitung von Dirigent Josef Stahl vorbehalten. Stimmgewaltig wurden "Der Herr sei mit dir", komponiert von Robert Pappert, und "Lob und Preis" in Komposition von Emil Rabe vorgetragen.

Die Zuhörer dankten allen Akteuren mit langanhaltendem Beifall. Ilona Becker, Vorsitzende der Sängergruppe, sprach abschließend Worte des Dankes. Sie stellte fest, dass bei diesem Konzert der Chorgesang besonders zur Geltung kam und ein beeindruckendes Programm geboten wurde.

Sie dankte allen, die das Konzert ermöglicht und organisiert haben und wünschte sich, dass die Sänger dem Chorgesang weiterhin die Treue halten. Mit dem gemeinsam gesungenen "Nun danket alle Gott" wurde das Konzert beendet. F