Schule und Hallenbad Seckach - Förderverein zog bei der Jahreshauptversammlung Bilanz Dank vieler Helfer und Geldspenden gingen mehrere Wünsche in Erfüllung

Lesedauer: 

Seckach. Die Seckachtalschule und das Hallenbad finanziell, materiell und dadurch auch ideell zu unterstützen, ist Hauptaufgabe des Fördervereins "Schule und Hallenbad Seckach". Um dies realisieren zu können, wurden im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen durchgeführt.

AdUnit urban-intext1

Deren Inhalte wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Mensa der Seckachtalschule erörtert. Vorsitzende Kerstin Köpfle dankte dabei Bürgermeister Thomas Ludwig für sein persönliches Engagement und die harmonische Zusammenarbeit. Gleiches galt für den Vorstand des Fördervereins, die Mitglieder, zahlreichen Helfer sowie örtliche Vereine.

In ihrem Bericht erinnerte Köpfle an den Bastelstand anlässlich des Straßenfestes in Zimmern zusammen Lehrern und Eltern, die Bewirtung der beiden Theaterveranstaltungen des Heimatvereins und den Bewirtungsstand beim Tag der offenen Tür im Hallenbad.

Eine größere Spende bekam man von Bürgermeister Thomas Ludwig, der anlässlich seines Geburtstages nicht um Geschenke, sondern um Geldspenden gebeten hatte, die er dem Förderverein zukommen ließ. Wie die Vorsitzende betonte, werde dieser Betrag für die Gestaltung des Außengeländes der Seckachtalschule verwendet.

AdUnit urban-intext2

In der Schule existiert eine Kooperation mit dem Gesangverein Seckach, dem Jugendbegleiterprogramm Baden-Württemberg, der Musikschule Bauland und dem Förderverein der Schule. Zusammen mit dem Gesangverein werde hier die Chorarbeit finanziell unterstützt. Weitere Spenden erhielt der Verein von verschiedenen Firmen, die auf Initiative von Schulleiterin Claudia Hampe mit dazu beigetragen hatten, dass mehrere Beschaffungen sowohl für die Schule als auch für das Hallenbad möglich wurden. Vorausschauend auf die Aktivitäten nannte Kerstin Köpfle die Bewirtungsübernahme beim Schwimmbadfest am 25. November und die Bewirtung bei den Theaterveranstaltungen des Heimatvereins.

Eine finanzielle Unterstützung werde man für die Gründung einer "Ukulele-Klasse" an der Schule im Rahmen der Instrumentenbeschaffung und für die Anschaffung von Flossen im Hallenbad leisten.

AdUnit urban-intext3

Über einen zufriedenstellenden Finanzstand berichtete Kassenwart Ronny Dittrich. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig. Die Neuwahlen brachten folgendes einstimmiges Ergebnis: Vorsitzende Kerstin Köpfle, Stellvertreterin Christina Adam, Kassenwart Ronny Dittrich, Schriftführerin Angela Philipp, Kassenprüfer Annette König und Juliane Haaf.

AdUnit urban-intext4

Alois Malcher dankte namens des Heimatvereins für die gute Zusammenarbeit. Bürgermeister Thomas Ludwig warb für das Schulfest am 19. und 20. Mai anlässlich der Fertigstellung der Umbaumaßnahmen an und in der Seckachtalschule sowie für eine weiterhin kooperative Zusammenarbeit der Vereine unter sich. Hierbei ging es besonders um den Heimatverein, der in Chroniken erstellt hatte, die auch in der Gemeindeverwaltung als hilfreich für ihre Arbeit angesehen werde. L.M.