Frühlingskonzert in Leibenstadt - Mehrere Chöre stellten ihr Können unter Beweis / Langjährige Sänger wurden geehrt Bunten Melodienstrauß überbracht

Lesedauer: 

Eine seltene Ehrung erfuhren Karl Zimmermann und Erwin Kubach beim Frühlingskonzert. Sie erhielten eine Ehrenurkunde vom Deutschen Chorverband. Für 40 Jahre wurde Gaby Felke ausgezeichnet. Das Bild zeigt die Geehrten mit der Vorsitzenden Ilona Becker, Vertretern des Sängerbundes Badisch-Franken, der Sängergruppe 1 und den Ehrengästen.

© Klotz

Leibenstadt. Einen bunten Melodienstrauß überbrachten die Sänger aus Leibenstadt, Criesbach und Oberkessach am Samstag bei ihrem Frühlingskonzert in der voll besetzten Kirche.

AdUnit urban-intext1

Den Konzertauftakt bestritt der gemischte Chor Leibenstadt unter Leitung von Ilona Becker mit "Marching", einem afrikanischen Spiritual. Es folgten "Hallelujah" und "You raise me up" von Roger Emerson, mit dem der Chor Hoffnung und Mut versprühte.

In ihrer Begrüßung hieß Vorsitzende Ilona Becker besonders die Ehrengäste, Vertreter des Sängerbundes Badisch-Franken, allen voran die Präsidentin Waltraud Herold, sowie die Gastchöre, den Männergesangverein 1901 Criesbach sowie den Gesangverein "Liederkranz" Oberkessach und natürlich den gemischten Chor sowie den Männerchor des Gesangvereins 1864 Leibenstadt willkommen.

Der Leibenstadter Männerchor, unter der Leitung von Ilona Becker, begeisterte im weiteren Verlauf mit "Abendfrieden" sowie "Seemann" von Freddy Quinn in einer Bearbeitung von Emil Schuhmacher.

AdUnit urban-intext2

Den nächsten Konzertteil bestritt der Gesangverein "Liederkranz" Oberkessach unter Leitung von Mathias Glattbach, der den Chor auch am Keyboard begleitete. Beachtlich war hier, wie viele Sänger dem Chor angehören.

Sie eröffneten ihren Melodienreigen mit dem "Hohelied der Liebe" von Mathias und Regina Glattbach, dem "Wolgalied" von Franz Lehar sowie "Die Glocken von Rom" von Ralph Siegel und Bernd Meininger, jeweils in Chorbearbeitungen von Mathias Glattbach.

AdUnit urban-intext3

Stimmgewaltig präsentierte sich danach der Männerchor des Gesangverein 1901 Criesbach unter Leitung von Rainer Jaag, zunächst mit dem von Wilhelm Nagel vertonten Eichendorff-Gedicht "Komm, Trost der Welt", dann folgte mit dem Spiritual "Steal away" der Ruf nach Freiheit und die Aufforderung zur Flucht, bevor sie mit dem Kirchenlied "Herr, deine Güte reicht so weit" den ersten Konzertteil beendeten.

AdUnit urban-intext4

Schließlich leitete der gastgebende Gesangverein Leibenstadt mit "Weit, weit weg" von Hubert von Goisern zur Ehrung langjähriger Sänger über.

Engagement gewürdigt

In ihrer Laudatio übermittelte Waltraud Herold die Grüße des Sängerbundes und würdigte die Verdienste der Sänger, die sich über viele Jahrzehnte in den Dienst der Gemeinschaft gestellt haben und in Freud und Leid zum Lied bereit waren.

Gabi Felke dankte sie für 40 Jahre Singen mit der goldenen Ehrenbrosche und einer Urkunde vom Badischen Chorverband.

Eine ganz besondere Ehrung erfuhren Karl Zimmermann und Erwin Kubach für 70 Jahre Singen. Sie wurden vom Deutschen Chorverband ausgezeichnet.

Ilona Becker übermittelte die Grüße und Glückwünsche der Leibenstadter Sänger und dankte den Geehrten für ihre langjährige Treue zum Chorgesang.

Bürgermeister Klaus Gramlich und Ortsvorsteher Dieter Stahl schlossen sich den Glückwünschen an.

Mit "Walzer sterben nie", einer Hommage an Walzerkönig Johann Strauss in einer Bearbeitung von Helmut Wolf, gratulierten die Sänger den Geehrten zu ihrem Jubiläum.

Dann war noch einmal der Männerchor mit seinem "Bajazzo" an der Reihe. Pasquale Thibaut hat die bekannte Volksweise überarbeitet und daraus einen Chorsatz gemacht. Dann ging es unter die Sonne Spaniens mit "Eviva Espana", bevor sich die Männer verabschiedeten.

Den Rhythmus von Afrika konnten die Zuhörer anschließend beim Vortrag des Gesangverein "Liederkranz" Oberkessach im Stück "Out of Africa" von Helmut Lotti spüren, bevor der Chor noch mit dem Abba-Hit "Mamma Mia" begeisterte.

Weiter ging es mit der lebhaften "Diplomatenjagd" von Reinhard Mey und dem Männerchor Criesbach, die dann auch noch "Über sieben Brücken musst du gehen" sangen, mit dem Peter Maffay später große Erfolge feierte.

Leckerbissen zum Abschluss

Einen ganz besonderen Leckerbissen gab es zum Abschluss: Der gemischte Chor Leibenstadt sowie der Männerchor Leibenstadt formierten sich nochmals, um gemeinsam die "Südliche Sommernacht", eine italienische Volksweise in einer Bearbeitung von Otto Groll, vorzutragen.

Abschließend dankte Ilona Becker allen, die zum Gelingen des kurzweiligen Frühlingskonzertes beigetragen haben und lud nach dem gemeinsam gesungenen Schlusschoral "Großer Gott wir loben dich" zum gemütlichen Beisammensein ein. eve