„Borkemer Faschenacht“ - Elferrat lässt Narren nicht allein Fastnachtliches Schaufenster

Lesedauer: 

Osterburken. Im Normalfall wäre die „Borkemer Faschenacht“ mitten in der Kampagne, aber das Coronavirus hat dem Elferrat einen deutlichen Strich durch die Rechnung gemacht.

AdUnit urban-intext1

„Wir wollen natürlich alle gerade in dieser schwierigen Zeit mit starken sozialen Einschränkungen nicht ohne eine Erinnerung an die jetzt normalerweise stattfindende fünfte Jahreszeit lassen“, teilt Vorstand Julian Ehrenfried für den Elferrat mit. Deshalb sei bis Aschermittwoch in der alten Apotheke in der Friedrichstraße ein „fastnachtliches Schaufenster“ zu bestaunen.

Diaschau der Veranstaltungen

Tagsüber wird eine Diaschau mit allen Borkemer Veranstaltungen der Fastnachtskampagne zu sehen sein. Bei einem kleinen Quiz dazu, dass ab 10. Februar auf der Elferrat-Homepage (www.elferrat-osterburken.de) veröffentlicht werden soll, kann man drei mal zwei Eintrittskarten für die nächste große Prunk- und Fremdensitzung gewinnen.

Weitere Aktionen angekündigt

Beim Betrachten des Schaufensters und allen Aktionen müssen der vorgeschriebene Mindestabstand und die geltenden Hygieneregeln eingehalten werden.

AdUnit urban-intext2

Außerdem verspricht der Elferrat weitere Aktionen, die man im Rahmen dieser außergewöhnlichen Kampagne mit und für die Narren durchführen will.

„Zusammen werden wir diese außergewöhnlichen Zeiten vorüberbringen und mit Vorfreude an die Faschenacht 2022 denken“, so der Borkemer Elferrat.