AdUnit Billboard
Kinomobil in Adelsheim

Drei Filme im Gepäck

Buntes Programm für Jung und Alt am 27. September

Lesedauer: 

Adelsheim. Das Kinomobil Baden-Württemberg macht am Dienstag, 27. September, wieder Station im Kulturzentrum in Adelsheim. Gezeigt werden dabei folgende Filme:

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der junge Häuptling Winnetou (15 Uhr): Die Kinder vom Stamm der Apachen wetteifern, wer der Beste ist. Der zwölfjährige Winnetou hat schon den Sieg vor Augen, als seine Schwester Nscho-tschi ins Wasser plumpst. Winnetou aber läuft weiter - und verspielt den Sieg! Denn man muss zusammenhalten, mahnt die Stammesälteste: „Ein Pfeil bricht leicht, viele Pfeile kann man nicht brechen. Spannend und oft auch lustig erzählt der Film von echter Freundschaft, von Verantwortung und vom Erwachsenwerden. – Abenteuerfilm für Kinder angelehnt an den Romanhelden von Karl May.

Bibi und Tina – einfach anders (17.15 Uhr): Bibi und Tinas neuestes Abenteuer könnte abgedrehter nicht sein: Der Sommer beginnt mit einer Identitätssuche, Falschnachrichten, die im Radio verbreitet werden, vermeintlichen Aliens, die aus der Zukunft kommen und drei außergewöhnlichen Feriengästen namens Disturber, Spooky und Silence. Es scheint, als wäre diesen Sommer alles möglich und vor allem: jeder „einfach anders“! Doch das trifft nicht auf Bibi und Tina zu, die sind wie immer sie selbst, was vor allem bedeutet, dass man sich auf die besten Freundinnen immer verlassen kann! – Ein herrlich turbulenter, sympathisch überdrehter Kino- Spaß.

Mehr zum Thema

"Roller"-Rapper im Gespräch

Interview-Premiere: Apache 207 bricht sein Schweigen

Veröffentlicht
Von
Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren
Kultur

Roxy-Kino in Wertheim macht dicht

Veröffentlicht
Von
Gerd Weimer
Mehr erfahren

Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush (20 Uhr): Rabiye Kurnaz, Bremer Hausfrau und liebende Mutter, versteht die Welt nicht mehr. Geht zur Polizei, informiert Behörden und verzweifelt fast an ihrer Ohnmacht. Bis sie Bernhard Docke findet. Der zurückhaltende, besonnene Menschenrechtsanwalt und die temperamentvolle, türkische Mutter – sie kämpfen nun Seite an Seite für die Freilassung von Murat.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1