AdUnit Billboard
Sportholzfällen - Danny Martin belegt Platz 1

Dengler wird Sechster

Lesedauer: 

Mellrichstadt/Widdern. An dem amtierenden Deutschen Meister im Sportholzfällen führte auch beim Ford Ranger Cup 2021 kein Weg vorbei. Souverän sicherte sich Danny Martin in Mellrichstadt den zweiten Saisonsieg. Damit setzte er außerdem ein eindeutiges Zeichen und geht als Favorit bei der anstehenden Deutschen Meisterschaft 2021 ins Rennen. Hinter ihm sicherten sich Stefan Stark und Steffen Graf die Plätze zwei und drei. Ralf Dengler beendete den Wettkampf auf Platz sechs.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Fans fieberten erneut vor dem Livestream mit und erlebten einen spannenden Wettkampf, der auf dem Trainingsstützpunkt in Mellrichstadt ausgetragen wurde. Und wieder sahen sie einen Danny Martin in Topform, der seine Siegesserie fortsetzte: Der amtierende Deutsche Meister dominierte den Wettkampf von Beginn an, holte die Tagesbestzeiten in vier Disziplinen und hob sich den Höhepunkt für den Schluss auf: Nur unglaubliche 5,59 Sekunden brauchte der Sinntaler, um mit der Rennmotorsäge drei Scheiben vom Block zu sägen – eine neue persönliche Bestzeit und eine echte Ansage an die nationale unter internationale Konkurrenz.

Ralf Dengler freute sich über seine Leistungen beim Ford Ranger Cup. Der Widderner stellte eine neue persönliche Bestzeit von 10,70 Sekunden an der Stock Saw auf und erreichte am Ende den sechsten Platz: „Für mich lief es besser als gedacht. Die Hot Saw ging zwar ein bisschen schief, ansonsten wäre vielleicht noch etwas mehr drin gewesen, aber im Großen und Ganzen bin zufrieden mit dem heutigen Ergebnis“

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1