AdUnit Billboard

Beim „Boule“ das Ziel anvisiert

Von 
Bild: Liane Merkle
Lesedauer: 
© Liane Merkle

Zimmern. Die Interessengemeinschaft „Boule“ bot im Rahmen des „Schlotfeger“-Ferienprogrammss wieder einen Nachmittag an ihrem Bouleplatz an. 13 Kinder hatten mit dem Präzisionssport und ihren „Lehrern“ Rainer Kampfhenkel, Gerhard Gräf und Alfred Körbler einige Stunden jede Menge Spaß dabei. Ziel war es, mit den eigenen Kugeln möglichst nah an eine Zielkugel zu gelangen. Es wurde „geworfen“, was das Zeug hielt. Die Mädchen und Jungen waren ehrgeizig – und hatten die Bewunderung ihrer Lehrer, die die Abstände der Kugeln akribisch gemessen haben, um die Sieger bestimmen zu können. Bild: Liane Merkle

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1