AdUnit Billboard
Flüchtlingshilfe - Kleine Geschenke für Geflüchtete organisiert / Übergabe fand in der Unterkunft in Adelsheim statt

Awo Neckar-Odenwald: Ukrainischen Kindern zu Ostern eine Freude gemacht

Lesedauer: 
Ostergeschenke gab es für ukrainische Kinder in einer Flüchtlingsunterkunft in Adelsheim. Ausgegangen war die Initiative von Bewohnern des Fachbereichs Psychiatrie der AWO in Mosbach. © AWO

Adelsheim/Mosbach. Mit einem Besuch und kleinen Präsenten überraschte die AWO Neckar-Odenwald ukrainische Kinder und Jugendliche zum Osterfest.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Den Bewohnern der Einrichtung des Fachbereichs Psychiatrie der AWO in Mosbach lag es am Herzen, den Kriegsflüchtlingen eine süße Freude zu bereiten. Seitens der AWO Neckar-Odenwald wurde das Engagement der Bewohner unterstützt, in dem die roten Ostertüten mit weiteren kleinen Geschenken aufgefüllt wurden. Natürlich durfte auch die beliebte „AWO-Ente“ nicht fehlen.

Anmeldung Newsletter "Mittagsnews"

Als Vertreterin der AWO Neckar-Odenwald brachte Verwaltungsmitarbeiterin Martina Waishar den Ostergruß auch Namens der AWO-Kreisvorsitzenden Kreisrätin Gabriele Teichmann sowie der Geschäftsführerin der AWO Neckar-Odenwald, Petra Ilzhöfer, in eine Flüchtlingsunterkunft nach Adelsheim.

Mehr zum Thema

Über eigenen Tellerrand schauen

Hardheim: „Frauencafé International” hatte seine Pforten für Ukraine-Flüchtlinge geöffnet

Veröffentlicht
Von
Hildegund Berberich
Mehr erfahren
Vertriebene aus der Ukraine

Grüne Bad Mergentheim: Aufnahme und Lebenshilfe für Kriegsflüchtlinge bieten

Veröffentlicht
Von
mh
Mehr erfahren

Die Kuscheltiere wurden gleich in die Arme geschlossen. Die ukrainischen Mütter erzählten, dass Ostern in ihrer Heimat fast genauso gefeiert wird wie in Deutschland. Eier und schokoladige Osterhasen für die Kinder gibt es dort ebenfalls, allerdings findet das höchste christliche Fest dort etwa eine Woche später statt. Als Dankeschön an die AWO und nicht zuletzt an die Bewohner der AWO-Einrichtung, von denen die Initiative ausging, gab es ukrainisches Ostergebäck sowie von den Kindern selbstgemalte Bilder mit auf den Weg zurück.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1