„Sprit-Bettler“ unterwegs Autofahrer gefährdet

Lesedauer: 

Adelsheim. Bei einer waghalsigen Flucht gefährdete ein VW-Fahrer am Mittwoch bei Adelsheim zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Der 23-Jährige bettelte mit seiner 21-jährigen Begleitung gegen 13.30 Uhr auf der B 292 zwischen Osterburken und Adelsheim vorbeifahrende Autofahrer um Sprit an, unter anderem auch einen Beamten des Polizeireviers Heilbronn, der dort privat unterwegs war. Er verständigte seine Kollegen. Dies bekamen die Bettler mit, stiegen in ihren silbernen Passat und flüchteten. Der Polizist blieb an dem Wagen dran und beobachtete, wie es in der Oberen Austraße in Adelsheim aufgrund eines riskanten Überholmanövers zu einem Beinaheunfall kam. Der 23-Jährige fuhr weiter in die Lachenstraße und schließlich erneut auf die B 292, dieses Mal allerdings in Richtung der Autobahnanschlussstelle Osterburken. Dort gab er Gas und überholte im Kurvenbereich mehrfach Autos. Der VW Passat konnte schließlich auf der A 81 in Richtung Stuttgart von einer Polizeistreife angehalten werden. Der Führerschein des 23-Jährigen wurde beschlagnahmt. Autofahrer, die angebettelt oder gefährdet wurden, sollen sich unter Telefon 06281/9040 beim Polizeirevier Buchen melden.

AdUnit urban-intext1