AdUnit Billboard
Eckenberg-Gymnasium

Auftakt in Konzertreihe gelingt

Niveauvolle Schülerbeiträge

Lesedauer: 

Adelsheim. Die Musikprofilschüler des Eckenberg-Gymnasiums besuchen oft eine AG. Gemeinsam veranstalten die Musikensembles Events wie Weihnachts- oder Frühlingskonzert, nehmen größere Projekte wie das für den 15. Oktober geplante Konzert „Music & Lyrics“ in Angriff oder wirken beim Schulfest mit. Hierbei steht meist der Auftritt als ganze Gruppe im Vordergrund und weniger der solistische Auftritt einzelner Schüler.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Es bestand der Wunsch, den Musikprofilschülern und den Schülern des Leistungsfaches Musik eine zusätzliche Bühne zu bieten, um ihr Können zu präsentieren.

Zum Auftakt der Konzerte unter dem Motto „Best of Musikprofil“ haben acht Schüler von Klasse sieben bis zur Jahrgangsstufe zwei ein Programm von 45 Minuten vorbereitet. Die Mitwirkenden durften ihre Stücke weiterentwickeln, festigen und für das Abendkonzert wertvolle Bühnenerfahrungen sammeln. Die zuhörenden Klassen waren begeistert und fasziniert von den Beiträgen auf sehr hohem musikalischem Niveau.

Mehr zum Thema

Musikschulpodium

Ansprechende Darbietungen der Talente

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Sommerkonzert der Musikschule Hardheim

Jeder Beitrag vermochte auf seine Art zu überzeugen

Veröffentlicht
Von
Adrian Brosch
Mehr erfahren

Das Programm eröffnete Robin Dietl (JS2) mit dem furiosen Klavierstück „Victory“ von Thomas Bergersen und zeigte eindrucksvoll die dynamische Bandbreite des frisch restaurierten Stein-way-Flügels. Die Geschwister Maria und Valentin Balagula (Klasse sieben und neun) präsentierten sich als kammermusikalisch erfahrenes Duo, mit dem für die seltene Kombination Akkordeon und Klavier komponierten Andantino von Sir Julius Benedict. Linda Keller (JS1) entführte mit der Tellskapelle aus der Sammlung „Années de Pèlerinage“ (Pilgerjahre) von Franz Liszt für Klavier solo in die Welt der Programmmusik. Mit Leichtigkeit und viel Ausdruck meisterte Zoey Ries (Klasse zehn) das anspruchsvolle Gesangsstück „Art Is Calling For Me“ von Victor Herbert, gekonnt begleitet von István Koppányi am Klavier. Larissa Reisch (Klasse zehn) versetzte anschließend mit den schnellen chromatischen Läufen und ihrem bravourösen Vortrag von Frédéric Chopins Fantasie-Impromptu in cis-Moll op. 66 am Klavier die Zuhörer in Staunen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1