Fußball - TSV Krautheim und SV Westernhausen sind nun auch mit „der Ersten“ zusammen in einer Spielgemeinschaft Aufbruchstimmung ist bereits zu erkennen

Lesedauer: 
„Gemeinsame Sache“ machen der TSV Krautheim und der SV Westernhausen nun auch bei der ersten Mannschaft. Somit wurde das bereits bestehende „Bündnis“ der beiden „Zweiten“ ausgebaut. Die neue SpG startet mit beiden Teams in Baden. © SpG

Krautheim. Zur neuen Saison werden die beiden Vereine des TSV Krautheim und des SV Westernhausen auch im Bereich des aktiven Herrenfußballs gemeinsame Wege gehen.

AdUnit urban-intext1

Nachdem in beiden Vereinen hauptsächlich aufgrund des demografischen Wandels immer weniger einsatzbereite Spieler zur Verfügung stehen, entschloss man sich nach mehreren konstruktiven und vertrauensvollen Gesprächen zu diesem Schritt.

Für die beiden Jagsttal-Vereine ist der jeweilige Partner kein Unbekannter, denn schon seit mehreren Jahren arbeitet man auch recht erfolgreich im Frauenfußball zusammen und schon in der vergangenen Saison bildete der SV Westernhausen mit der zweiten Mannschaft des TSV eine Spielgemeinschaft in der Kreisliga B4 Hohenlohe.

Schnell zu einer Einheit gefunden

Bereits hier wurden die Trainingseinheiten zusammen mit der ersten Mannschaft des TSV Krautheim abgehalten und es zeigte sich, dass sich die Spieler gut verstanden und schnell zu einer geschlossenen Einheit zusammenfanden.

AdUnit urban-intext2

Aufgrund der Personalprobleme in beiden Vereinen war es daher naheliegend, die Partnerschaft auszuweiten und künftig auch mit der ersten Mannschaft des TSV eine Spielgemeinschaft zu bilden. So werden in der kommenden Saison nun zwei Mannschaften der beiden Vereine aus dem Jagsttal auf Punktejagd gehen.

Ab nach Baden

Weiter wurde festgelegt, dass die neue Spielgemeinschaft als „SpG Krautheim/Westernhausen“ unter dem Dach des Badischen Fußballverbandes im Fußballkreis Buchen an den Start gehen wird.

AdUnit urban-intext3

Der SV Westernhausen verlässt somit also erstmals das bekannte Terrain des Württembergischen Fußballverbandes und wird dabei zukünftig erstmals auf badischen Sportplätzen Pflichtspiele absolvieren.

AdUnit urban-intext4

Die erste Mannschaft wird dabei in der Kreisklasse A Buchen antreten, während die zweite Mannschaft in der Kreisklasse B ihre Heimat haben wird.

Als Trainer für die neue Mannschaft konnte dabei Steffen Ostertag gewonnen werden, der aus Westernhausen stammt, jahrelang für den SV Westernhausen aktiv war und in der vergangenen Runde die erste Mannschaft des TSV Krautheim trainiert hat.

Er kennt sich somit in beiden Vereinen bestens aus, was den Start noch einmal einfacher machen sollte. Als Trainer der zweiten Mannschaft wird Andreas Staniszewski fungieren, während Volker Volk als Torhütertrainer für beide Teams zu Verfügung stehen wird.

Die Heimspiele werden immer abwechselnd in Krautheim undin Westernhausen ausgetragen, wobei beide Mannschaften ihre Heimspiele vor heimischer Kulisse zusammen absolvieren werden.

Vorfreude auf neues Abenteuer

Für die kommende Saison erhoffen sich die Verantwortlichen beider Vereine einen neuen Schwung und in den ersten Trainingseinheiten war bei den Spielern bereits eine Aufbruchstimmung und eine Vorfreude auf das neue Abenteuer zu erkennen.

Auch die Verantwortlichen beider Vereine sind sich sicher mit diesem Bündnis den richtigen Schritt getan zu haben, um dem Fußball in den beiden Jagsttal-Orten zukünftig weiter eine gute Plattform bieten zu können.