Newsticker Sport
  • Red Bull schließt Vettel-Rückkehr aus - Racing Point von Spekulation geschmeichelt

    Spielberg.Für den Heppenheimer Rennfahrer Sebastian Vettel gibt es in der kommenden Formel-1-Saison kein Zurück zu seinem früheren Weltmeisterteam Red Bull. "Wir hatten eine geniale Zeit mit Seb, er wird auch für immer Teil unserer Geschichte sein, aber wir haben nicht erwartet, dass er dieses Jahr auf den Markt kommt. Wir sind unseren bestehenden Fahrern verpflichtet", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner dem TV-Sender Sky Sports F1. "Ich fürchte, das ist ein entschiedenes Nein, Sebastian ist sich dessen bewusst." Red Bull setzt auf Max Verstappen und Alex Albon.

    Mit Red Bull hatte der Deutsche von 2010 bis 2013 alle WM-Titel gewonnen. Zuletzt war über eine Rückkehr des 33-Jährigen spekuliert worden. "Bei uns besteht für 2021 keine Chance auf einen Sitz", stellte auch Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko am Freitag im ORF Fernsehen nochmals klar.

    Formel-1-Team Racing Point von Vettel-Spekulation geschmeichelt

    Racing-Point-Teamchef Otmar Szafnauer hat eine mögliche Verpflichtung von Vettel im gegensatz zu Red Bull nicht komplett ausgeschlossen. "Es ist schmeichelhaft, dass jeder denkt, dass ein viermaliger Weltmeister zu uns kommen könnte", sagte der Boss des künftigen Formel-1-Werksteams von Aston Martin am Freitag am Rande des Grand Prix in Österreich. "Wir haben langfristige Verträge mit unseren beiden Fahrern, daher wäre es nur logisch, dass wir keinen Platz haben."

    Vettel muss Ferrari zum Ende dieser Saison nach dann sechs Jahren verlassen. Seitdem gibt es viele Spekulationen über seine Zukunft. Zuletzt wurde der 33-Jährige auch auf Racing Point angesprochen und hatte sich dann lobend über die Entwicklung des Teams geäußert. Sergio Perez aus Mexiko und der Kanadier Lance Stroll, der Sohn des Mehrheitseigners Lawrence Stroll, sind die beiden aktuellen Stammfahrer. Racing Point hat eine enge technische Kooperation mit dem Weltmeister-Team Mercedes.

    Vettel hat noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Grundsätzlich würde er seine Formel-1-Karriere gerne fortsetzen. Er schließt aber auch eine Pause oder ein Ende seiner Laufbahn nicht aus. 

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Stellen aus der Region
Stationsleitung (m/w/d) Gastroenterologie
69469 Weinheim
Mitarbeiter/in Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d)
68161 Mannheim
Mitarbeiter im Bereich Veranstaltungs- und Medientechnik (w/m/d)
69117 Heidelberg
Beschäftigte/n im Technischen Dienst, Biologielaborant (w/m/d)
69117 Heidelberg
Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)
68169 Mannheim
Presse- und Öffentlichkeitsreferent/in (m/w/d)
67346 Speyer
Sektretärin (m/w/d) für den Bauleitungs/- und Vertriebsbereich in VZ
68309 Mannheim
Lagermitarbeiter, Lagerist, Kommissionierer
97941 Tauberbischofsheim
Objektleitung Gebäudebetrieb (m/w/d)
69117 Heidelberg
MEISTER*IN GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU (M/W/D) TEAMLEITER*IN FACILITY MANAGEMENT (M/W/D)
68159 Mannheim
LKW-Fahrer  FS Kl. 2/CE
74731 Walldürn
Persönliche Assistenz Fotograf & Filmproduktion (m/w/d)
97980 Mönchshof
Kundenservice/Vertriebsinnendienst (m/w/d)
64625 Bensheim
Ingenieur/Techniker (m/w/d)
68647 Biblis
zwei Straßen- und Tiefbauer (m/w/d)
68642 Bürstadt
Zweiradservicemechaniker, Zweiradmechatroniker
97980 Mönchshof
Referent/in für virtuelle Bildung (m/w/d)
68161 Mannheim
Bauingenieur  m/w/d
74731 Walldürn
Kindergartenleitung
97941 Tauberbischofsheim
Konstruktions-/Industriemechaniker m/w/d
68804 Altlußheim
Pflegekraft, Pflegehelfer
97941 Tauberbischofsheim
Serviceseiten