Newsticker Rhein-Neckar
  • Waibstadt: Unfall mit US-Tanklaster - Experten tragen verschmutztes Erdreich ab

    Waibstadt.Nach dem Unfall eines US-Tanklasters mit hochexplosivem Kerosin in Waibstadt (Rhein-Neckar-Kreis) haben Spezialisten am Donnerstag die Reinigungsarbeiten fortgesetzt. Unter Begleitung eines Geologen werde verschmutztes Erdreich abgetragen und fachgerecht entsorgt, sagte ein Sprecher der Polizei in Mannheim. Das Kerosin aus dem Laster sei in ein Fahrzeug der Feuerwehr Heilbronn umgepumpt worden. Für die Arbeiten müsse die Bundesstraße 292 zwischen Waibstadt und Helmstadt voll gesperrt werden, hieß es. Nur am Morgen war die Strecke kurz offen, damit der Berufsverkehr rollt.

    Ein 21-jähriger US-Soldat war am Mittwoch mit seinem Tankfahrzeug aus bislang unbekannten Gründen von der Straße abgekommen. Dabei wurde der Laster so stark beschädigt, dass Kerosin und Diesel ausliefen. Wegen einer möglichen Explosionsgefahr musste das Kerosin von der Feuerwehr aus dem Tank gepumpt werden. 

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional