Newsticker Rhein-Neckar
  • Rhein-Neckar: Mehrere unwetterbedingte Einsätze in der Region

    Rhein-Neckar.In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist über die Region ein Gewitter gezogen. Wie die Feuerwehr Ludwigshafen mitteilte, wurde gegen 1 Uhr ein erhöhtes Aufkommen von Notrufen in der Integrierten Leitstelle Ludwigshafen wegen des Unwetters registriert. Demnach wurden rund 50 Notrufe abgesetzt. Im Stadtgebiet Ludwigshafen kam es zu keinen unwetterbedingten Schäden.

    Bei der Polizei Edenkoben sorgte das Gewitter für mehrere Einsätze. Um 0:45 Uhr lagen mehrere Bäume über die Fahrbahn der L 542 zwischen Venningen und Großfischlingen. Gegen 1 Uhr blockierte ein umgestürzter Baum die B37 zwischen Gommersheim und Böbingen. Um 1:30 Uhr wurden mehrere Äste von der Autobahnabfahrt Edenkoben geräumt. Nur fünf Minuten später mussten wiederum Äste von der L516 bei Roschbach beseitigt werden. Um 1:40 Uhr wurde ein umgestürzter Baum in der Maxstraße in Flemmlingen gemeldet. Gegen 3:00 Uhr räumten die Beamten dann mehrere Baumteile im Bereich Modenbachtal/Weyher von der Straße. Um 4:00 Uhr mussten die Pfalzwerke verständigt werden, da in Kirrweiler mehrere Äste in eine Spannungsleitung hineinragten.

    Auch im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Schifferstadt gewitterte es in den frühen Morgenstunden stark. Zwischen 1 Uhr und 2 Uhr kam es zu zahlreichen Einsätzen durch umgefallene Bäume, welche teilweise die Straße blockierten und herabgestürzte Dachziegeln, die zum Teil auf Autodächern landeten. Durch den starken Wind kam es zudem an einigen Objekten zur Auslösung der Alarmanlagen.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional