Newsticker Rhein-Neckar
  • München: Adler Mannheim gewinnen 3:0 gegen EHC Red Bull

    München/Mannheim.Die Adler Mannheim haben das zweite Spiel der Finalserie in den DEL-Play-offs am Samstagabend gegen den EHC München mit 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) gewonnen. Damit glichen die Adler in der „Best of seven“-Serie zum 1:1 aus. Vor 6142 Zuschauern im ausverkauften Münchner Olympia-Eisstadion erwischten die Kurpfälzer einen perfekten Start. Chad Kolarik brachte die Adler bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Mannheim bestimmte den ersten Durchgang fast nach belieben. München fand fast nicht statt. Auffällig wurden die EHC-Akteure nur, wenn es zu einem der zahlreichen Handgemenge auf dem Eis kam. Die hitzigen Spieler beider Lager behielten schlussendlich jedoch einen kühlen Kopf, sodass keine der Tumulte vollständig eskalierte.

    Im zweiten Drittel beruhigten sich die Gemüter der Spieler, ohne dass das Spiel an Intensität verlor. Die Münchner kamen im Spiel an und forderten die Adler deutlich mehr als in Abschnitt eins. Die Defensive der Mannheimer hielt aber dicht - auch in den beiden Unterzahlsituationen kurz vor Ende des Drittels. Mit der 1:0 Führung aus dem ersten Durchgang ging es somit in die Kabinen.

    Im letzten Spielabschnitt hatte Mannheim wieder alles unter Kontrolle. Und dass trotz vieler Strafzeiten. Aber die Überzahlsituationen der Münchner wurden alle mit Bravour gelöst. In der 44. Minute traf zunächst Markus Eisenschmid schon früh im dritten Durchgang zum 2:0. Für die Entscheidung sorge Ben Smith in der 57. Minute. In Unterzahl schoss er aus dem eigenen Drittel ins leere Tor zum 3:0-Endstand ein.

    Das dritte Spiel der Endspielserie steigt am Ostermontag im Heimspiel in der SAP Arena. Ab 14 Uhr werfen die Schiedsrichter den Puck ins Spiel.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional