Newsticker Rhein-Neckar
  • Kaiserslautern: Brand - 45 Menschen müssen Häuser verlassen

    Kaiserslautern.Beim Brand zweier Häuser in Kaiserslautern haben 45 Menschen ihre Wohnungen verlassen müssen. Wie die Polizei in Kaiserslautern mitteilte, wurde niemand verletzt. Warum der Brand in der Nacht zum Donnerstag in einem der Häuser mit je acht Wohnungen ausbrach, war zunächst unklar. Die Ermittlungen dazu laufen, wie ein Sprecher sagte. Dem SWR zufolge war das Feuer vermutlich im Garten neben den Häusern ausgebrochen und hatte sich auf die Gebäude ausgebreitet.

    Dutzende Feuerwehrleute hatten den Brand nach Behördenangaben schnell unter Kontrolle. Die meisten Menschen konnten nach Angaben eines Polizeisprechers wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, wie ein Polizeisprecher sagte. Sieben Erwachsene und vier Kinder kamen in Notunterkünften oder bei Verwandten unter, ihre Wohnungen wurden durch das Feuer vorläufig unbewohnbar.

    "Alle vom Brand betroffenen Bewohner sind derzeit anderweitig untergebracht, es ist niemand ohne Obdach", teilte die pfälzische Kommune am Donnerstag mit. Die betroffenen Häuser gehören der Stadt Kaiserslautern. In ihnen befinden sich Wohnungen, in denen unter anderem Obdachlose untergebracht werden, wie es hieß.

     

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional