Newsticker Rhein-Neckar
  • Bad Dürkheim: Wurstmarkt - Mann schlägt Polizisten

    Bad Dürkheim. Zu mehreren Polizeieinsätzen ist es auch am Sonntag auf dem Wurstmarkt gekommen:  Ein Beamter erlitt bei einem Einsatz eine blutende Platzwunde, teilte die Polizei mit. Nachdem es im Hamelzelt es zu Streitigkeiten gekommen war, hatten die Beamten bei einem 50-jährigen Mann die Personalien erhoben. Dieser schlug hierbei plötzlich dem Polizisten mit der flachen Hand so heftig ins Gesicht, dass dessen Brille zerbrach und der Mann sich eine blutende Platzwunde auf dem Nasenrücken zuzog. Nur unter erheblicher Kraftanwendung gelang es den Polizeibeamten den alkoholisierten Mann zu überwältigen. Um weitere Angriffe zu verhindern bekam er Handschellen angelegt. Nachdem die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, wurde er von seiner Ehefrau mit nach Hause genommen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Polizeibeamte konnte nach einer ärztlichen Versorgung weiterarbeiten.

    Ein weiterer Polizist wurde von einem 26-jährigen Mann beleidigt. Er hatte zunächst Besucher angepöbelt und zeigte sich auch gegenüber der Polizei nicht einsichtig. Er wurde er mit zur Wache genommen, um seine Identität festzustellen. Hierbei beleidigte er die Polizeibeamten auf das Übelste, heißt es. Nach Abschluss der Identitätsfeststellung erhielt er einen Platzverweis. Diesem kam er auch nach. Er muss nun mit einer Strafanzeige wegen Beleidigung rechnen.

    Außerdem wurde am Sonntag eine geringe Menge Kokain sichergestellt. Die Polizei war von Mitarbeitern des DRK darüber informiert worden, dass sie hinter der Saline eine hilflose Person aufgegriffen und zum DRK - Zelt gebracht hatten. Hier fanden sie bei dem 22-jährigen Mann eine Tüte mit etwa einem Gramm weißen Pulver und einen sogenannten Stauchschlauch. Ein durchgeführter Drogenschnelltest ergab, dass es sich bei dem Pulver um Kokain handelt. Der 22-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. In erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

    Eine 33-jährige Frau gab auf der Polizeiwache auf dem Wurstmarktplatz 120 Euro in Scheinen ab. Die Frau hatte die Geldscheine im Bereich des Mercure-Hotels gefunden. Die Polizei brachte das Geld zum Fundbüro. (pol/kris)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional