Newsticker Odenwald-Tauber
  • Neckar-Odenwald-Kreis: Rettungskräfte an Silvester gefordert

    Neckar-Odenwald-Kreis.Gleich mehrfach mussten die Rettungskräfte in der Silversternacht ausrücken. In Obrigheim waren zunächst die Besatzungen von drei Streifenwagen gefragt.Aus noch nicht genau bekannten Gründen war es dort gegen 23.20 Uhr in der Straße „Im Luss“ zu massiven Streitigkeiten zwischen mehreren Personen gekommen. Dabei wurde auf einen leichter Verletzten vermutlich mit einem Baseballschläger eingeschlagen. Durch den konzentrierten Einsatz der drei Streifenwagenbesatzungen wurden die Streithähne getrennt, wobei allen Personen ein Platzverweis erteilt wurde.
    Im Rahmen der Ermittlungen wurde auch eine Schreckschusspistole beschlagnahmt, mit der zuvor von einem 41-Jährigen auf der Straße geschossen wurde.Kurz nach Mitternacht geriet in der Helmstädter Straße in Aglasterhausen, vermutlich verursacht durch einen Feuerwerkskörper, eine Thujahecke in Brand. Rund acht Meter des Gebüschs wurden vernichtet, der Sachschaden liegt bei rund 2000 Euro. Die Feuerwehren Aglasterhausen und Neunkirchen waren mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort. Auch in Rosenberg brannte in der Kirchstraße gegen 0.12 Uhr am Neujahrstag eine Hecke, als Ursache wird ebenfalls ein Feuerwerkskörper angenommen. Etwa ein Meter Hecke verbrannte, die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Feuerwehren Sindolsheim und Altheim waren mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort.Etwas später am Neujahrstag, gegen 2 Uhr, griffen Passanten in der Haßmersheimer Marktstraße eine 14-Jährige auf, die erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte und nur noch bedingt ansprechbar war. Sie wurde zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus Mosbach gebracht. In Billigheim brach in einem Neubau in der Wannenstraße zwischen Mitternacht und 2 Uhr ein Brand aus. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen wurde durch eine Feuerwerksrakete das Styropor einer schwimmenden Bodenplatte getroffen, welche daraufhin zu glimmen anfing.
    Durch die Hitzeentwicklung wurde zudem die Fassade verrußt. Der Sachschaden beläuft sich dort auf mehrere tausend Euro.  

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel