Newsticker überregional
  • Viele Tote bei Anschlägen in Afghanistan

    | Quelle: DPA

    Kabul (dpa) - Nach einem Anschlag der Terrormiliz IS auf eine schiitische Moschee in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 56 gestiegen. Weitere 55 Menschen seien verletzt worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Es handelt sich bereits um den dritten Anschlag auf eine schiitische Moschee in Kabul in knapp zwei Monaten. Die sunnitischen IS-Extremisten halten Angehörige der schiitischen Konfession für Abtrünnige. Bei einem zweiten Anschlag auf eine sunnitische Moschee in Zentralafghanistan waren am Freitagabend mindestens 33 Menschen getötet worden.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional