Newsticker überregional
  • Mannheim: Tätlicher Angriff auf Rettungskräfte

    Mannheim.Ein 19-Jähriger hat am Sonntagabend in Mannheim Polizisten und Rettungsgeräte beleidigt, bedroht und tätlich angegriffen. Nach Angaben der Polizei fiel einem Zeugen der junge Mann auf, als er mit einem Stift auf die Damentoilette einer Sporthalle in der August-Kuhn-Straße ging und diese beschmierte. Als der Zeuge ihn konfrontierte, schlug der Tatverdächtige zu. Der 58-Jährige konnte dem Schlag ausweichen und gemeinsam mit weiteren drei Zeugen den 19-Jährigen aus der Halle bringen. Als die Beamten eintrafen, versuchte der junge Mann über einen Zaun in eine angrenzende Parkanlage zu klettern. Bei dem missglückten Versuch verletzte er sich an beiden Händen. Bei der anschließenden Personenkontrolle schrie der 19-Jährige umher und schubste die Beamten. Diese legten ihm daraufhin Handschellen an. Den eingetroffenen Rettungssanitätern, die seine Kletterverletzung versorgen wollten, trat er in den Schritt. Da die Wunden jedoch behandelt werden mussten, hielten mehrere Polizisten den jungen Mann fest, sodass er in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Während der Fahrt beleidigte er weiterhin die Rettungskräfte. Im Krankenhaus trat der Randalierer erneut um sich und verletzte dabei einen Krankenpfleger. Im Beisein der Beamten konnte der junge Mann schließlich behandelt werden.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional