Newsticker überregional
  • Mannheim: Adler unterliegen dem SERC mit 1:2

    Mannheim.Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatten die Adler Mannheim die Schwenninger Wild Wings in der SAP Arena zu Gast. Dabei sahen die 12618 Zuschauer zwar klar spielbestimmende Hausherren, doch am Ende musste sich der Tabellenführer dem SERC mit 1:2 (1:1, 0:0, 0:1) geschlagen geben. Im ersten Drittel fand der erste Torjubel auf Mannheimer Seite statt, als Phil Hungerecker in der achten Spielminute den Puck im Tor der Wild Wings unterbrachte, doch der Videobeweis ergab dass die kleine schwarze Hartgummischeibe faktisch unter dem Außennetz den Weg ins Tor gefunden hatte und somit versagten die Unparteiischen diesem Treffer letztlich zurecht die Anerkennung.

    Keine zwei Minuten später jubelten dann die Gäste, als Andreé Hult zum 1:0 (10.) für den SERC einnetzte. Dann durften aber auch endlich die Adler-Fans einen Treffer in Abschnitt eins bejubeln, Ben Smith verwertete ein Zuspiel von Luke Adam zum 1:1-Ausgleich (16.). Im zweiten Drittel sollten keine weiteren Treffer hinzukommen, obwohl gerade die Adler gute Einschussmöglichkeiten hatten, so wie im Überzahlspiel, als Tobias Wörle bei den Schwaben auf der Strafbank brummen musste.

    Doch weder Phil Hungerecker, noch Ben Smith (beide 24.) oder Chad Kolarik (25.) konnten SERC-Torwart Dustin Strahlmeier überwinden. Auch im Schlussabschnitt sollte sich dies fortsetzen, als etwa Andrew Desjardins in der 47. Minute Pech hatte, als er nur das Torgestänge traf. Stattdessen stellte Vili Sopanen den Spielverlauf endgültig auf den Kopf, als er 2:33 Minuten vor Drittelende zum 1:2 (58.) für die Wild Wings traf.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional