AdUnit Billboard

Leserbrief - Zu "Entscheidungen revidieren" (FN, 29. Mai) Zur Rolle der Geografie im Klimastreit

Lesedauer

Herr Michelbach leugnet den menschgemachten Klimawandel. Dies hat im Leserbrieffundus der FN eine beeindruckend lange Tradition. So kann auch seine Einlassung vom 29. Mai nichts Neues bringen außer dem Hinweis, dass "Geografen um das Klima wissen". Recht hat er. Nur: Als Vertreter der nämlichen Zunft habe ich mich immer an den Beobachtungen und Arbeitsweisen der Geografie als exakter Wissenschaft zu orientieren versucht. Leider kommt man dabei zu ganz anderen Ergebnissen über den Eingriff des Menschen in das hochkomplexe Klimagefüge, als dies Herr Michelbach und seine Anhänger tun. Den Gründen für diese Diskrepanz nachzugehen wäre ebenso ermüdend wie wenig erfolgversprechend. So ist dies meine erste und bestimmt letzte Äußerung zum sogenannten Klimastreit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1